Startseite   |  Site map   |  A-Z artikel   |  Artikel einreichen   |   Kontakt   |  
   

  sonstige lektion (referat)    
 
 
Biologie
Themen der Chemie
Deutsch online artikel
Englisch / Englische
Franzosisch
Geographie
Geschichte
Informatik
Kunst
Mathematik / Studium
Musik
Philosophie
Physik
Recht
Sport
Sonstige artikel
Wirtschaft & Technik

 

Biographie


Impressum

sonstige artikel (Interpretation und charakterisierung)

Inhalt der oper (oper in 3. aufzügen) - der freischütz von carl maria von weber alles



Ein Waldgebiet im Böhmischen Wald um 1650, kurz nach Beendigung des 30-jährigen Krieges.
Es geht um den Jägerburschen Max, für dem bei dem Brauch des "Probeschießens" der Posten des Erbförsters und die Hand seiner Geliebten Agathe (der Tochter des amtierenden Erbförsters) auf dem Spiel stehen. Er wird von Kaspar, ebenfalls ein Jägerbursche, der Max um Agathe beneidet, zum Gießen von Freikugeln in der Wolfsschlucht verführt. Dabei handelt es sich um sieben Kugeln, die man im Tausch gegen die eigene Seele vom Teufel (Samiel) erhält, sechs treffen unfehlbar nach des Jägers Wünschen, die siebte aber lenkt der Böse. Kaspar hat Samiel zum Tausch gegen seine eigene Seele die Maxens versprochen und mit ihm abgemacht, dass Max siebte Kugel Agathe treffen soll.
Agathe die schlimme Vorahnungen hat, wird von ihrer Cousine Ännchen beruhigt. Diese bindet dann aus weißen Rosen, die ihr ein frommer Eremit geschenkt hat Agathes Hochzeitskranz. Am Tag des Probeschießens trifft Max wie erwartet jedes Ziel. Beim letzten Schuss wird statt Agathe Kaspar tödlich getroffen, da der Kranz sie vor dem Fluch geschützt hat. Max deckt den Packt mit dem Teufel auf, worauf ihn der Fürst verbannen will. Durch ein milderndes Wort des Eremiten erhält Max die Chance sich ein Jahr zu bewähren und nach bestehen dieser Aufgabe Agathe zu heiraten.



Historisches
Die Oper traf den Nerv der Zeit
Die Aristokratie verlor langsam an Bedeutung und seit der Französischen Revolution entwickelte sich in Europa der Demokratisierungsprozeß.
Diese Entwicklung brachte auch für die Kunst Veränderungen mit sich und ist besonders deutlich an der Geschichte der Oper zu sehen.



Musik
Die Grundstimmungen jeder Szene schildert Weber in allen Einzelheiten mit der Musik.
Die Charakteren der Personen werden nicht nur motivisch, sondern auch instrumental unterstrichen.
Auch die Tonarten haben charakterisierende Stimmungswerte.
Zum Beispiel schildert Weber bereits in der Ouvertüre den Kampf zwischen Gut und Böse und sagt seinem Publikum von vornherein, dass die Macht des Finsteren unterliegen wird.
Ohne kitschig zu werden, schuf Weber Melodien, die bald vom ganzen Volke nachgesungen wurden. Er stützte sich auf Nationalgut, ließ den Chor traditionell klingende Volkslieder singen.
Die Harmonik zeigt zwar romantischen Charakter, jedoch ist dieser noch nicht so stark ausgeprägt wie etwa bei einer Wagner-Oper.
Das Charakteristische am Freischütz ist der Kontrast zwischen dem Jägerleben/Natur und den dämonischen Mächten.



Übersinnliches: (Schauer-) Melodram aus Nr.10 Finale


. Klangkolorismus
. Chromatisch aufwärtsdrängender Bass
. Tiefe Bereiche der Streicher und Holzbläser Spannungssteigernd
. Paukenschläge

. Altdt. Knittelverse
Unheimliche Stimmung

Anekdote:
\"Samiel hilf\" --> kommt von durstigen Studenten auf einer Burg, wo ein Gottlieb \"Samiel\" Wagner ab 1824 50 Jahre lang eine Gaststätte geführt hat
und des wusste Weber

Natur: Nr. 15. Jägerchor


. Volksliedstrophe (ABA'B)
. Volksliedhafte Melodien
. Hornintervalle  Natur & Jägerleben (dienen auch als Erinnerungsmotive  Schaffung musikalischer Einheit)
. Männerchorattitüden
. Thema 8-Taktig; lässt sich nochmals in 2*4-Takte untergliedern

 
 
Top Themen / Analyse
William Turner : Die kämpfende Temeraire
Aufbau des Systems GPS
Die korinthische Ordnung
Der Böhmisch - Pfälzische Krieg (1618 - 1623)
Berufstheorie des Lehrers:
Kaiser mark aurelius
Bulimia nervosa -
Qualitative Aussage des Chromatogramms:
Verinnerlichungsstufen
Die Analyse der ersten Frage:

Zum selben thema
Drogen
Leben
Biographie
Erklärungen
Religion
Geschichte
Definition
Vorteile
Elektronik
Kommunikation
Philosophie
Psychologie
Kampf
Literatur
Krankheit
Virus
Entwurf
Wahrnehmung
Entwicklung
Rehabilitation
Energie
Atmosphäre
Tradition
Grammatik
Gesellschaft
Herkunft
Allgemeines
Tourismus
Mechanik
Ursprung
Latein
Technik
Deutschland
Internet
Funktionsweise
Programm
Konferenz
Störung
Analyse
Messung
A-Z sonstige artikel:
A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z #
 
 
 
Copyright © 2008 - 2014 : ARTIKEL32 | Alle rechte vorbehalten.
Vervielfältigung im Ganzen oder teilweise das Material auf dieser Website gegen das Urheberrecht und wird bestraft, nach dem Gesetz.