Startseite   |  Site map   |  A-Z artikel   |  Artikel einreichen   |   Kontakt   |  
   

  informatik lektion (referat)    
 
 
Biologie
Themen der Chemie
Deutsch online artikel
Englisch / Englische
Franzosisch
Geographie
Geschichte
Informatik
Kunst
Mathematik / Studium
Musik
Philosophie
Physik
Recht
Sport
Sonstige artikel
Wirtschaft & Technik

 

Biographie


Impressum

informatik artikel (Interpretation und charakterisierung)

Die dienste des internets


1. Java
2. Viren

Die Dienste des Internets: WWW: Das World Wide Web von Tim Berners-Lee ist einer der wichtigsten Dienste des Internets. Er ermöglicht ein einfaches Bewegen im Internet, da es mit der Erfindung des Hyperlinks sehr einfach war sich durch das Internet zu klicken. Das WWW funktioniert mit dem HTTP(Hypertext Transfer Protocol), welches für die Übertragung von Dateien wichtig ist. Die Addressierung der Daten oder Datenquellen übernehmen die URIs(Universal Resource Identifier). Die Webdokumente werden mit der HTML(Hypertext Markup Language) geschrieben. E-Mail: Die E-Mail ist einer der meistgenutzen Dienste des Internets, bei dem man Nachrichten und Dateien versenden kann.

     Der Sender und Empfänger braucht nur eine Adresse in der Form von \"email-alias@domain.tld\". Die E-Mail hat viele Vorteile gegenüber der herkömmlichen Post, denn sie ist schneller, günstiger und man kann Daten ohne große Probleme mit ihr verschicken. Außerdem ist die Archivierung einfacher und man kann E-Mails abhören wann man möchte. Es gibt aber noch Probleme mit der Sicherheit bei den E-Mails, denn es ist nicht weiter schwer, dass man sie, wie eine Telefonleitung, abhören kann. Es gibt zwar schon Programme(z.

    B.: Pretty Good Privacy), welche die E-Mails verschlüsseln, aber diese sind meist kompliziert in der Handhabung. Chat: Das Chatten ist heutzutage der bei der Jugend der beliebteste Dienst, da man sich ohne weitere Probleme mit Menschen aus der ganzen Welt unterhalten kann. Dazu benötigt jeder nur einen Client und einen Server. Es gibt viele verschiedene Arten von Chats(IRC, ICQ, AIM..

    .). Die einen sind Chats bei denen man in sogenannten Channels mit allen Menschen gleichzeitig reden kann und es gibt Chats bei den man sich nur zu zweit gegenseitig Nachrichten sendet. News(Newsgroups)) : Hier sind die Newsgroups wichtig, denn diese sind Verteilerdienste für E-Mails. Hier kann jeder Nachrichten posten, die dann alle Benutzer lesen können. Newsgroups gibt es zu jedem beliebigen Thema und man kann sich so über dieses Informationen und Tips holen.

     Man braucht dafür einen sogenannten Newsreader mit dem man die News lesen kann. Bei den meisten Browsern oder auch E-Mail-Clients ist solch ein Newsreader schon integriert. Newsgroups sind auf viele verschieden Netze verteilt, wobei das USENET das bekannteste ist. Newsgroupadressen haben die folgende Struktur de.comp.lang.

    javascript. Die Abkürzungen in den Adressen werden mit einem \".\" verknüpft und die wichtigsten lauten: alt = alternativ, bunt, verrückt, abgefahren biz = Kommerzielles, jedoch keine Werbung comp = Computer de = deutschsprachig misc = Sonstiges news = Newsgroups zum Thema Newsgroups rec = Freizeit, Hobby und Kunst sci = Wissenschaften soc = Soziales, Kultur, Politik talk = Klatsch und Tratsch FTP: Das FTP(File Transfer Protocol) ist ein Dienst, welcher der reinen Datenbeschaffung(Download, Upload) dient. Man lädt Dateien ohne grafische Oberfläche runter oder hoch. Das Einzige was man dazu braucht, ist ein Client(Cute FTP, WSFTP..

    .) und einen Server, in den man sich einloggen kann . Es gibt zwei verschiedene Wege wie man das FTP nutzen kann. Entweder man loggt sich anonym auf Servern ein oder man hat einen Account mit Benutzername und Passwort. Telnet(SSH): Der Internet-Dienst Telnet dient dazu, andere Rechner fernzusteuern. Dies ist nur möglich, wenn man auf dem Rechner, den man über das Internet bedienen möchte als Benutzer angelmeldet ist.

     Man braucht dazu wieder einen Benutzername und ein Passwort. Man meldet sich auf dem Host-Rechner dann mit einem sogenannten rlogin(remote login) an. Telnet ist eigentlich mehr für Unix-Rechner gedacht, aber auch unter Windows und anderen Betriebssystemen gibt es Clients dafür. Leider ist ohne spezifische Kenntnisse die Anwendung von Telnet nutzlos und der Normalbenutzer wird damit kaum in Berühurung kommen. SSH ist eine bessere Variante von Telnet. Hier werden die Daten bei der Übertragung verschlüsselt, denn es werden Passwörter, Benutzernamen etc.

     verschickt, die man auch ohne allzu viel Aufwand abhören kann.

 
 
Top Themen / Analyse
Aufbau des Computers
Software-Qualität
Der direkte Vergleich
Serielle Schnittstelle-
TRENDS IM HARDWARE-SEKTOR
Physisches Netzwerk - TCP/IP - Datenfluß
DDE und OLE
MAP (Internet Message Access Protocol)
Simulationen
Drei Sprachelemente

Zum selben thema
Netzwerk
Software
Entwicklung
Windows
Programm
Unix
Games
Sicherheit
Disk
Technologie
Bildung
Mp3
Cd
Suche
Grafik
Zahlung
Html
Internet
Hardware
Cpu
Firewall
Speicher
Mail
Banking
Video
Hacker
Design
Sprache
Dvd
Drucker
Elektronisches
Geschichte
Fehler
Website
Linux
Computer
A-Z informatik artikel:
A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z #
 
 
 
Copyright © 2008 - 2014 : ARTIKEL32 | Alle rechte vorbehalten.
Vervielfältigung im Ganzen oder teilweise das Material auf dieser Website gegen das Urheberrecht und wird bestraft, nach dem Gesetz.