Startseite   |  Site map   |  A-Z artikel   |  Artikel einreichen   |   Kontakt   |  
   

  deutsch lektion (referat)    
 
 
Biologie
Themen der Chemie
Deutsch online artikel
Englisch / Englische
Franzosisch
Geographie
Geschichte
Informatik
Kunst
Mathematik / Studium
Musik
Philosophie
Physik
Recht
Sport
Sonstige artikel
Wirtschaft & Technik

 

Biographie


Impressum

deutsch artikel (Interpretation und charakterisierung)

Deutsch



Top 5 Kategorien für Deutsch Artikeln


Nehmen Sie einen link zu ihrem namen

Ich bin schwarz und ich bin stolz

Ihre persönlichen Nachrichten. Klicken Sie in Artikel einreichen auf „Artikel hinzufügen“ und wählen Sie dann das kategorien fur artikel.

mehr details

  • Sansibar oder der letzte grund, alfred andersch

    Alfred Andersch, Sansibar oder der letze Grund Tobias A. für Deutsch LK, Klasse 12. Hinweis: Dieses Referat ist nur für einen 15 min. Vortrag, um das Buch dem Kurs, der es nicht gelesen hat, vorzustellen. Also als komplettes Referat über das Buch würde ich es nicht abgeben!!! Inhaltsverzeichnis 1. Biographie Alfred Andersch 2.Inhaltsangabe 3.Hauptpersonen 1. Biographie Alfred Andersch 1914 Alfred Andersch wird am 4.2.1914 in ...

    mehr
  • Romeo und julia

    Haben sie nicht gesehen? Sie kennen den Roman schon?! Dann haben sie einen ganz großen Fehler gemacht! Luhrmann ist ein echtes Meisterwerk gelungen, was vor allem das für Experimente auf geschlossene und an Sex and Crimes interessiertes Publikum ansprechen sollte. Dies erreichte Luhrmann, indem er Shakespear's Texte modernifiezierte aber den poetischen Inhalt erhielt. Besonders in der Gestaltung wagte er ein großes Experiment, er lässt ...

    mehr
  • Karl wienand und das gescheiterte konstruktive misstrauensvotum gegen willy brandt

    Das Misstrauensvotum Willy Brandt wird am 18. Dezember 1913 in Lübeck unter dem Namen Herbert Ernst Karl Frahm geboren. Erzogen wird er von seinem Großvater, einem Lastwagenfahrer und Anhänger der sozialdemokratischen Arbeiterbewegung, in der er auch aufwächst. Als Jugendlicher schließt er sich dann der sozialistischen Jugendbewegung \"die Falken\" an. 1927, im Alter von 15 Jahren, erhält Herbert Frahm nach Abschluss der Realschule als begab ...

    mehr
  • Prometheus

    Goethe: Prometheus Goethe beschreibt in seiner 1774 verfaßten Hymne \\\"Prometheus\\\" dessen Auffassung gegenüber den Göttern, vor allem gegenüber Zeus. Da die Hymne ohne konkrete Form und Reime geschrieben ist, wähle ich die chrono logische Interpretation. Die erste Strophe ist sehr wichtig für das allgemeine Verständnis, da in dieser Strophe deutlich wird, wen Prometheus ansprechen will, und zwar hauptsächlich Zeus, den griechischen Gött ...

    mehr
  • Osterpaziergang - interpretation des osterspazierganges

    Interpretation des Osterspazierganges Der "Osterspaziergang" steht im ersten Teil von Goethes Faust und gibt sinnbildlich den Kampf zwischen guten und bösen Mächten in der Seele wieder. Gequält von Selbstmordgedanken entdeckt er mit neuen Augen das Schöne in seiner Umgebung. Faust erfreut sich an dem Erwachen der Natur. Dies erkenne ich an seinen ersten Zeilen "Vom Eise befreit sind Strom und Bäche Durch des Frühlings holden, belebenden Blick; ...

    mehr
  • Das epische theater (als gegenstück zum klassischen (aristotelischen) theater)

    Das epische Theater Das epische Theater als Gegenstück zum klassischen (aristotelischen) Theater Merkmale des epischen Theaters: Das epische Theater wurde um 1925 von Bertholt Brecht, dem bekanntesten Vertreter des epischen Theaters, entwickelt. Es soll ein offenes Theater bieten, in dem der Zuschauer sich als Teil des Stückes verstehen kann. Dafür hat Brecht die klassischen Grundsätze im Theater aufgehoben: - Die Welt des St& ...

    mehr
  • Zusammenfassung vom leben des friedrich schiller

    Friedrich Schiller Friedrich Schiller wurde am 10. November 1759 in Marbach am Neckar geboren. Er besuchte die berühmte, von Herzog Karl Eugen gegründete Karlsschule in Stuttgart, studierte zuerst Jura, dann Medizin. 1780 wurde er nach Abschluss seines Studiums Regimentsmedikus in Stuttgart. 1782 wurden die Räuber in Mannheim aufgeführt. Wiederholt kam es zu Konflikten mit Herzog Karl Eugen, die im Herbst 1782dann zur Flucht Schillers aus St ...

    mehr
  • Praktikumsbericht: hotel the ritz-carlton, wolfsburg

    Beschreibung des Hotels Mein Betriebspraktikum habe ich im Hotel "The Ritz-Carlton" in Wolfsburg absolviert. Ich habe mich aus folgenden Gründen für dieses entschieden, da ich später in der Freizeit- und Tourismusbranche arbeiten möchte und es sich hierbei um ein 5*-Superior Hotel mit internationalem Flair handelt. Anlässlich der Expo wurde im Jahr 2000 die Autostadt in Wolfsburg aufgebaut. An diesem Projekt hat sich auch der Hotelkonzern "Ri ...

    mehr
  • Frühlings erwachen

    Im zweiten Akt erste Szene des Dramas \\\"Frühlings Erwachen \\\" von F. Wedekind sitzen Melchior und Moritz auf einem Kanapee in Melchiors Studierzimmer. Moritz erzählt Melchior in dieser Szene über seine gedanken zu der Schule und zu seiner Verfassung. Moritz hat immer noch Angst, dass er durchfällt \\\"Wenn ich durchfalle, rührt meinen Vater der Schlag, und Mama kommt ins Irrenhaus.(...)\\\" (Z.28) und lernt dadurch Nächte durch \\\"(...), ...

    mehr
  • Magersucht (ursachen, folgen, maßnahmen)

    REFERAT: Der perfekte Körper ist das Ziel der Magersucht, gut oder großartig ist nicht genug. Die Patienten haben Angst davor, fett zu sein. Sie streiten es ab, gefährlich dünn zu sein, wie ihre Selbstwahrnehmung gestört ist. Sie sind besessen von Essen und Diäten, sprechen ständig davon, registrieren jede Kalorie, die sie zu sich nehmen. Sie betreiben ständig und übermäßig Sport. Ein wichtiger Punkt ist ebenso das Gefühl der Selbstkontrolle, ...

    mehr
  • Rosamunde pilcher

    Biographie 79 Jahre alt Geboren 22. September 1924 in Leland (Cornwall/England) Mit 18 Stenotypistin Lebt von 1943 -1946 in Indien und Ceylon Lebt heute in Longforgan einem 500-Seelen Dorf bei Dundee (Schottland) Pseudonym war Jane Fraser Ihr Motto: Willst du, dass etwas ordentlich erledigt wird, tu es selbst. Laut eines Steckbriefes möchte sie an einem Herzinfarkt sterben, während sie ihre Beete jätet. Verheiratet seit 1946 mit Gra ...

    mehr
  • Dramentheorie - begriffserklärung drama

    Umgangssprachlich: etwas Aufregendes, Spannendes oder in anderer Weise etwas emotional Berührendes Literarisch: Dramatik Abgrenzung zur Epik und Lyrik Drama = Handlung ↓ Sprechhandlung (J. L. Austin)  Sprechen = Handeln Dramatische Gattungen Tragödie / Trauerspiel Komödie / Lustspiel Schauspiel Tragikkomödie Elemente des Dramas 1. die Szene 2. die dramatis personae (handelnde Personen) 3. die Han ...

    mehr
  • Zeitalter der aufklärung

    Das Zeitalter der Aufklärung Die Aufklärung war eine geistige Bewegung, die das 18. Jahrhundert beherrschte. Ihr Grundsatz war alle Erscheinungen mit wachem Verstand, sorgfältig und vorurteilslos zu erforschen. Nicht mehr auf überliefertes Wissen wollte man sich verlassen, nur was einzusehen, nachzuweisen, zu erproben war, behielt Gültigkeit. Die Vernunft erschien als höchste Gabe des Menschen, ihr unterwarf man sich im Denken ebenso wie im H ...

    mehr
  • Gotthold ephraim lessing

    - geboren am 22. Januar 1729 in Kamenz, hat 11 Geschwister und ist Erstgeborener - Eltern: Pfarrer Gottfried und Justine Salmone (geb. Feller) - mit 12 Jahren besuchte er Fürstenschule St. Afra in Meißen - studierte Theologie und Medizin an der Universität Leipzig - schloß sich die "Neuberischen Schauspielern" an, schreib dafür Lustspiele ( "Der junge Gelehrte") - verließ Leipzig, da die Gruppe pleite ging und er für einige Schauspieler eine ...

    mehr
  • Die ringparabel von nathan der weise

    Die Ringparabel - 3. Akt 7. Aufzug - genau in der Mitte (architektonische Mitte) - eine Erzählung, die den Wendepunkt darstellt (Saladin will Nathan nicht um Geld bitten  er will ihn in eine Falle locken, aber Nathan tapptnicht hinein) - Saladin will wissen warum Nathan Jude ist und bleibt - Nathan muss die Echtheit seines Glauben begründen - Welcher Schwierigkeit steht Nathan gegenüber? - Nathan hat schon einen Verdacht, dass Sa ...

    mehr
  • Emilia galotti

    Zusammenfassung - 1772 in der Zeit der Aufklärung verfasst von Gotthold Ephraim Lessing - Trauerspiel in 5 Akten - In ihm Virginia- Motiv gestaltet - 1758 hat er sich schon mit dem Stoff beschäftigt - Vater tötet seine Tochter aus Furcht vor hohen Aristokraten - Lessing hat Darstellung nach Guastalla (Italien) verlegt - Prinz von Guastalla will Emilia (Tochter des Oberst Galotti) zu seiner Geliebten machen - Bräutigam, Graf Appiani wird ...

    mehr
  • Vormärz

    Vormärz Begriffserklärung/ zeitliche Einordnung: - Bezeichnung für die zur Revolution im März 1848 hinführende literarische Epoche - Ende ist eindeutig datiert (1848); doch für den Beginn gibt es unterschiedliche Auffassungen: 1. 1815  Begriff richtet sich gegen die konkurrierenden Epochen Biedermeier und Restaurationszeit 2. 1830 (Julirevolution) 3. 1840 (nach Zerfall der jungdeutschen Bewegung, setzen neue Entwicklungen ein) ...

    mehr
  • Konzentrationslager buchenwald

    KZ Buchenwald Buchenwald war eines der größten nationalsozialistischen Konzentrationslager im Dritten Reich. Es wurde im Juli 1937 errichtet und lag an einem waldigen Abhang des Etterbergs, acht Kilometer nördlich von Weimar in Thüringen. Geleitet wurde es von SS-Standartenführer Karl Koch (1937-1941) und SS-Oberführer Hermann Pister (1942-1945). Den Namen \\\"Buchenwald\\\" erhielt das Lager am 28. Juli 1937 von Heinrich Himmler. Das Hauptlag ...

    mehr
  • Buddhismus

    Der Buddhismus ist eine Weltreligion mit ca. 300 Millionen Anhängern, die zu 99% in Asien leben. Im Gegensatz zu den anderen Weltreligionen glauben die Buddhisten nicht an einen Gott oder eine Schöpfung, der Buddhismus verlangt auch nicht das man seinem Glauben abschwört d.h. man darf neben dem Buddhismus auch einer anderen Religion angehören. Aber sie hat einen Religionsstifter, der im "reinen" Buddhismus verehrt wird. Sie besitzen auch eine hei ...

    mehr
  • Buchvortrag: christiane f. - wir kinder vom bahnhof zoo

    Gliederung: 1. Entstehung des Buches 2. kurze Inhaltsangabe 3. Personen 4. Handlung- Hauptperson Christiane Vera F: 5. Quellen 1. Entstehung des Buches Die Entstehung dieses Buches war eigentlich eher ein Zufall. Bei den Recherchen für eine Reportage zu Beginn des Jahres 1978 mit dem Arbeitstitel "Babystrich" in Berlin wurde die damals völlig unbekannte Christiane gefunden. Ihre Tonbandprotokolle waren der Beginn einer neuen, völlig ...

    mehr

 
 

Zum selben thema
Präsentation
Buchvorstellung
Untertan
Tragödie
Film
Theater
Legende
Erörterung
Problematik
Inhaltsangabe
Sprache
Textinterpretation
Struktur
Zusammenfassung
Textanalyse
Interpretation
Novelle
Analyse
Literatur
Erlebnisbericht
Aufsatz
Inhaltsangabe
Literaturarbeit
Komödie
Leben & Werke
Vergleich
Charakterisierung
Argumentation
Hintergründe
Szenenanalyse
Inhaltszusammenfassung
Buch
Rezension
Buchbesprechung
Inhalt
Gedicht
Biographie
Autor
A-Z deutsch artikel:
A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z #

Andere
1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 34 35 36 37 38 39 40 41 42 43 44 45 46 47 48 49 50 51 52 53 54 55 56 57 58 59 60 61 62 63 64 65 66 67 68 69 70 71 72 73 74 75 76 77 78 79 80 81 82 83 84 85 86 87 88 89 90 91 92 93 94 95 96 97 98 99 100 101 102 103 104 105 106 107 108 109 110 111 112 113 114 115 116 117 118 119 120 121 122 123 124 125 126 127 128 129 130 131 132 133 134 135 136 137 138 139 140 141 142 143 144 145 146 147 148 149 150 151 152 153 154 155 156 157 158 159 160 161 162 163 164 165 166 167 168 169 170 171 172 173 174 175 176 177 178 179 180 181 182 183 184 185 186 187 188 189 190 191 192 193 194 195 196 197 198 199 200 201 202 203 204 205 206 207 208 209 210 211 212 213 214 215 216 217 218 219 220 221 222 223 224 225 226 227 228 229 230 231 232 233 234 235 236 237 238 239 240 241 242 243 244 245 246 247 248 249 250 251 252 253 254 255 256 257 258 259 260 261 262 263 264 265 266 267 268 269 270 271 272 273 274 275 276 277 278 279 280 281 282 283 284 285 286 287 288 289 290 291 292 293 294 295 296 297 298 299 300 301 302 303 304 305 306 307 308 309 310 311 312 313 314 315 316 317 318 319 320 321 322 323 324 325 326 327 328 329 330 331 332 333 334 335 336 337 338 339 340 341 342 343 344 345 346 347 348 349 350 351 352 353 354 355 356 357 358 359 360 361 362 363 364 365 366 367 368 369 370 371 372 373 374 375 376 377 378 379 380 381 382 383 384 385 386 387 388 389 390 391 392 393 394 395 396 397 398 399 400 401 402 403 404 405 406 407 408 409 410 411 412 413 414 415 416 417 418 419 420 421 422 423 424 425 426 427 428 429 430 431 432 433 434 435 436 437 438 439 440 441 442 443 444 445 446 447 448 449 450 451 452 453 454 455 456 457 458 459 460 461 462 463 464 465 466 467 468 469 470 471 472 473 474 475 476 477 478 479 480 481 482 483 484 485 486 487 488 489 490 491 492 493 494 495 496 497 498 499 500 501 502 503 504 505 506 507 508 509 510 511 512 513 514 515 516 517 518 519 520 521 522 523 524 525
 
 
 
Copyright © 2008 - 2014 : ARTIKEL32 | Alle rechte vorbehalten.
Vervielfältigung im Ganzen oder teilweise das Material auf dieser Website gegen das Urheberrecht und wird bestraft, nach dem Gesetz.