Startseite   |  Site map   |  A-Z artikel   |  Artikel einreichen   |   Kontakt   |  
   

  deutsch lektion (referat)    
 
 
Biologie
Themen der Chemie
Deutsch online artikel
Englisch / Englische
Franzosisch
Geographie
Geschichte
Informatik
Kunst
Mathematik / Studium
Musik
Philosophie
Physik
Recht
Sport
Sonstige artikel
Wirtschaft & Technik

 

Biographie


Impressum

deutsch artikel (Interpretation und charakterisierung)

Deutsch



Top 5 Kategorien für Deutsch Artikeln


Nehmen Sie einen link zu ihrem namen

Ich bin schwarz und ich bin stolz

Ihre persönlichen Nachrichten. Klicken Sie in Artikel einreichen auf „Artikel hinzufügen“ und wählen Sie dann das kategorien fur artikel.

mehr details

  • Weh dem, der lügt! (lautspiel von f. grillparzer

    Franz Grillparzer: * 15. Jänner 1791 in Wien V 21. Jänner 1872 in Wien Er ist der größte Dramatiker, den das alte habsburgerische Österreich hervorgebracht hat, zugleich einer der bedeutendsten Vertreter der nachklassischen Dichtung. Personen: Gregor, Bischof von Châlos Kattwald, Graf im Rheingau Atalus, sein Neffe Edrit ...

    mehr
  • Theodor storm - die stadt

    Interpretation des Gedichts \"Die Stadt\" von Theodor Storm -------------------------------------------------------------------------------- Am grauen Strand, am grauen Meer Und seitab liegt die Stadt; Der Nebel drückt die Dächer schwer, Und durch die Stille braust das Meer Eintönig um die Stadt. Es rauscht kein Wald, es schlägt im Mai Kein Vogel ohne Unterlass; Die Wandergans mit hartem Schrei Nur fliegt in Herbstesnacht vorbe ...

    mehr
  • Schindlers liste

    Oskar Schindler - Oskar Schindler (geb. 28.4.1908 in Zwittau, gest. 9.10. 1974 in Frankfurt/M.) - deutscher Industrieller (kein Jude) - bekannt durch Rettung von 1200 Juden vor Transport ins KZ, Oktober 1944 - wuchs in Großindustriellen-Familie auf - Fabrik ging Konkurs(30er Jahren) - er war Lebemann, führte Geschäfte am Rande der Legalität - brachte Name \"Schindler-Gauner\" ein - 1928 heiratete Emilie Pelze - hatte zu jeder ...

    mehr
  • Epoche der aufklärung

    Immanuel Kant : "Was ist Aufklärung?" \"Aufklärung ist der Ausgang des Menschen aus seiner selbst verschuldeten Unmündigkeit\" , so beginnt der berühmte Philosoph Immanuel Kant seinen am 30. September 1784 verfassten Aufsatz. In seinem Aufsatz, versucht er zu erläutern, was "Aufklärung" ist und, ob diese zu seiner Zeit schon angefangen hat bzw. wie weit diese vorangeschritten war. Zunächst versucht Kant die Aufklärung zu definieren. Dabei erfah ...

    mehr
  • Die französische revolution 1789

    Der sogannante Sturm auf die Bastille in Paris am 14. Juli 1789 (seit 1880 Nationalfeiertag Frankreichs) kann als Beginn der Französischen Revolution gesehen werden. Die Trias \"Liberté, Egalité, Fraternité\" (\"Freiheit, Gleichheit, Brüderlichkeit\") ist das häufig mit der Revolution 1789 assoziierte Hauptmotiv. Dieses wurde erst zu Beginn der Dritten Republik 1871 als Gebot eingeführt und im Nachhinein zum Hauptmotto der Revolution erklärt. ...

    mehr
  • Georg heym - die menschen stehen vorwärts in den straßen - gedichtinterpretation

    Georg Heym: Die Menschen stehen vorwärts in den Straßen -------------------------------------------------------------------------------- Die Menschen stehen vorwärts in den Straßen Und sehen auf die großen Himmelszeichen, Wo die Kometen mit den Feuernasen Um die gezackten Türme drohend schleichen. Und alle Dächer sind voll Sternedeuter, Die in den Himmel stecken große Röhren. Und Zaubrer, wachsend aus den Bodenlöchern, In Dunk ...

    mehr
  • Eichendorff ( 1788 - 1857 )

    Voller Name: Joseph Karl Benedikt Freiherr von Eichendorff 1. Lebenslauf Geboren am 10. März 1788 auf Schloss Lubowitz Familienstatus : Kleiner Landadel Eltern: Vater: Adolf Freiherr von Eichendorff ( 1756 - 1818 ) Mutter: Karoline Freiin von Kloch ( 1766 - 1822 ) Geschwister: Bruder : Willhelm ( 1786 - 1849 ) Schwester : Loise Antonie ( 1804 - 1883) Erziehnung durch Pfarrer Heinke 1808 Besuch der Br ...

    mehr
  • Anne franks tagebuch

    Anne Franks Tagebuch In ihrem Tagebuch skizzierte Anne Frank die Lebensbedingungen der Verfolgten in ihrem Versteck: Sie schildert die familiären und politischen Verhältnisse. Durch genaue Beobachtung und Darstellung gelingt ihr eine unverstellte Zeichnung der Situation im Versteck und der Charaktere ihrer Leidensgenossen. Ihre Schreibweise lässt Ambition und Begabung gleichermaßen erkennen. Die Tagebuchaufzeichnungen konnten im Original ge ...

    mehr
  • Frank mccourt- die asche meiner mutter

    Autor: Frank McCourt Titel: Die Asche meiner Mutter- Irische Erinnerungen Auszeichnungen:- Textsorte: Kindheitserzählung (Biographie) Inhalt: Frankie McCourt wurde 1930 in New York geboren, und ein Jahr später bekamen Angela und Malachy , Frankies Eltern, noch einen Jungen der nach seinem Vater benannt wurde. Der kleine Frankie und Malachy bekommen nur ein paar Jahre darauf noch zwei Geschwister: Die Zwillinge Eugene und Oliver. Ein Jahr später k ...

    mehr
  • Emilia galotti szenario

    Akt/ Szene Hauptpersonen/ Ort/ Zeit Handlung zentrale Thematik 1/ 1 Prinz, Kammerdiener/ Kabinett des Prinz/ am frühen Morgen -Prinz liest Klagebriefe - er liest den Brief einer gewissen Emilia Bruneschi - Kammerdiener gibt Prinz einen Brief von der Gräfin Orsina und lässt Marinelli rufen - Gedanken an verflossene Liebe und Verliebtsein - Alltagsgeschehen im Leben eines Prinz 1/ 2 Prinz, Maler Conti/ ...

    mehr
  • Salvador dalí

    Am liebsten erinnere ich mich an die Zukunft." I. Biographie II. Skulpturen III. Stilmittel & Symbolik IV. Surrealismus V. Dalis Kritisch - Paranoische Methode VI. Bildbeschreibungen I. Biographie "Jeden Morgen beim Aufwachen erfahre ich eine erlesene Wonne... : die Wonne Salvador Dalí zu sein ...

    mehr
  • Paul celan - todesfuge

    Schwarze Milch der Frühe wir trinken sie abends wir trinken sie mittags und morgens wir trinken sie nachts wir trinken und trinken wir schaufeln ein Grab in den Lüften da liegt man nicht eng Ein Mann wohnt im Haus der spielt mit den Schlangen der schreibt der schreibt wenn es dunkelt nach Deutschland dein goldenes Haar Margarete er schreibt es und tritt vor das Haus und es blitzen die Sterne er pfeift seine Rüden herbei er pfeift seine J ...

    mehr
  • Was man alles bei einem kurzreferat beachten muss

    Ein kurtsreferat( fünf bis zehn Minuten) informiert über einen begrenzten Sachverhalt. 1. Vorbereitung des Referats a) Zunächst solltest du Ideen zum Thema sammeln Dazu kannst du Leitfragen formulieren. Überlege also, welche Fragen dich selbst ( und somit auch andere) Interessieren bzw. so wichtig für das Thema sind, daß du sie nicht außer Acht lassen kannst. b) Beim anschließenden Sammeln von Information ...

    mehr
  • Thomas bernhart inhaltsangabe die ursache

    Autor: Thomas Bernhard (1931-1989) Entstehungszeit: 1975 Textsorte: autobiografische Erzählung Literarische Richtung: Österr. Literatur nach 1945 (Sozialkritische und autobiografische Literatur von 1968-1980) Sprachliche u. stilistische Merkmale: Der Ich-Erzähler ist nicht einfach zu lesen. Bernhard schreibt sehr lange, verschachtelte Sätze mit vielen Gliedsätzen. An einigen Stellen ist man gezwungen, den Satz öfters zu lesen, damit m ...

    mehr
  • Kurzreferat wilhelm busch

    An dieser Stelle möchte ich allen Leuten, die Arbeiten (Referate, Facharbeiten, etc.) über die gleichen oder ähnliche Themen, wie ich sie anzufertigen hatte, eine kleine Hilfestellung geben. Alle auf den nächsten Seiten von mir veröffentlichten Referate, Berichte und Facharbeiten, dürfen ausnahmslos von Schülern und Schülerinnen verwendet und kopiert werden, sofern bei einer Verwendung mir das Einsatzgebiet und die erzielte Note mitgeteilt wird ( ...

    mehr
  • Roberto begnini. la vita é bella

    Autor: Roberto Benigni & Vincenzo Cerami Titel: Das Leben ist schön Auszeichnungen: Großer Preis der Jury von Cannes & Oscar & Preis des Jerusalem Film Festivals Textsorte: Drehbuch Inhalt: Guido und sein Freund Ferruccio sind auf dem Weg zu Guidos Onkel, der in einer Kleinstadt in der Toskana lebt und dort ein Hotel führt, als sie plötzlich immer schneller den Hügel hinab rollen. Die Bremsen funktionieren nicht mehr, und durch Zufall durchquert ...

    mehr
  • Gedicht definition

    Das Gedicht (Poem) Definition Jede Epoche, ja sogar jeder einzelne Dichter hat sein eigenes Bild von dem, was ein Gedicht und was Poesie eigentlich sein sollte. Aber es gibt Gemeinsames! Berühmt geworden ist Wordsworth mit seiner Definition im Vorwort zu den Lyrical Ballads von 1798: \"Poetry is the spontaneous overflow of powerful emotion, recollected in tranquillity.\" (\"Spontane Gefühle, in Ruhe nachträglich erinnert und gestaltet.\") ...

    mehr
  • Die ss - leibwache adolf hitlers

    Die SS Als Leibwache Adolf Hitlers geschaffen, stieg unter dem Reichsführer SS Heinrich Himmler zu einem machtvollen Herrschaftsträger des NS-Regimes auf; ihr kam infolge der von Himmler herbeigeführten Verschmelzung mit dem Polizeiapparat die entscheidende Rolle im System des NS-Terrors zu. Zur weitverzweigten Organisationsstruktur der SS zählten die - weniger bedeutende - Allgemeine SS, das Reichssicherheitshauptamt (RSHA), Verwaltung und Be ...

    mehr
  • Der expressionismus (ca. von 1910 bis 1925)

    Allgemeines/Charakteristik/Kennzeichen Expressionismus bedeutet Ausdruckskunst, d.h. innerlich gesehene Wahrheiten und Erlebnisse werden dargestellt. Gegen Autorität, Industrialisierung, Enthumanisierung, Selbstzufriedenheit und Imperialsimus. Keine Rücksicht auf Ethik und Moral. Visionen vom Weltende entbrennen. Alle Brücken zur Vergangenheit sollen abgebrochen werden. Der soll sich selbst wieder finden. Vorbilder der Künstler sind die ...

    mehr
  • Bewerbungsschreiben (muster)

    Bewerbung um Ausbildungsstelle zum Informatiker als Softwareentwickler zum 01.07.2004 Sehr geehrter Herr Rösch, ich beziehe mich auf die Anzeige in der Dewezet vom 30.10.2001 und bewerbe mich bei Ihnen um eine Ausbildungsstelle zum Informatiker als Softwareentwickler zum 01.07.2004. Derzeit befinde ich mich noch auf dem Wirtschaftsgymnasium Berlin, welches ich Mitte 2004 voraussichtlich mit der allgemeinen Hochschulre ...

    mehr

 
 

Zum selben thema
Präsentation
Buchvorstellung
Untertan
Tragödie
Film
Theater
Legende
Erörterung
Problematik
Inhaltsangabe
Sprache
Textinterpretation
Struktur
Zusammenfassung
Textanalyse
Interpretation
Novelle
Analyse
Literatur
Erlebnisbericht
Aufsatz
Inhaltsangabe
Literaturarbeit
Komödie
Leben & Werke
Vergleich
Charakterisierung
Argumentation
Hintergründe
Szenenanalyse
Inhaltszusammenfassung
Buch
Rezension
Buchbesprechung
Inhalt
Gedicht
Biographie
Autor
A-Z deutsch artikel:
A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z #

Andere
1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 34 35 36 37 38 39 40 41 42 43 44 45 46 47 48 49 50 51 52 53 54 55 56 57 58 59 60 61 62 63 64 65 66 67 68 69 70 71 72 73 74 75 76 77 78 79 80 81 82 83 84 85 86 87 88 89 90 91 92 93 94 95 96 97 98 99 100 101 102 103 104 105 106 107 108 109 110 111 112 113 114 115 116 117 118 119 120 121 122 123 124 125 126 127 128 129 130 131 132 133 134 135 136 137 138 139 140 141 142 143 144 145 146 147 148 149 150 151 152 153 154 155 156 157 158 159 160 161 162 163 164 165 166 167 168 169 170 171 172 173 174 175 176 177 178 179 180 181 182 183 184 185 186 187 188 189 190 191 192 193 194 195 196 197 198 199 200 201 202 203 204 205 206 207 208 209 210 211 212 213 214 215 216 217 218 219 220 221 222 223 224 225 226 227 228 229 230 231 232 233 234 235 236 237 238 239 240 241 242 243 244 245 246 247 248 249 250 251 252 253 254 255 256 257 258 259 260 261 262 263 264 265 266 267 268 269 270 271 272 273 274 275 276 277 278 279 280 281 282 283 284 285 286 287 288 289 290 291 292 293 294 295 296 297 298 299 300 301 302 303 304 305 306 307 308 309 310 311 312 313 314 315 316 317 318 319 320 321 322 323 324 325 326 327 328 329 330 331 332 333 334 335 336 337 338 339 340 341 342 343 344 345 346 347 348 349 350 351 352 353 354 355 356 357 358 359 360 361 362 363 364 365 366 367 368 369 370 371 372 373 374 375 376 377 378 379 380 381 382 383 384 385 386 387 388 389 390 391 392 393 394 395 396 397 398 399 400 401 402 403 404 405 406 407 408 409 410 411 412 413 414 415 416 417 418 419 420 421 422 423 424 425 426 427 428 429 430 431 432 433 434 435 436 437 438 439 440 441 442 443 444 445 446 447 448 449 450 451 452 453 454 455 456 457 458 459 460 461 462 463 464 465 466 467 468 469 470 471 472 473 474 475 476 477 478 479 480 481 482 483 484 485 486 487 488 489 490 491 492 493 494 495 496 497 498 499 500 501 502 503 504 505 506 507 508 509 510 511 512 513 514 515 516 517 518 519 520 521 522 523 524 525
 
 
 
Copyright © 2008 - 2014 : ARTIKEL32 | Alle rechte vorbehalten.
Vervielfältigung im Ganzen oder teilweise das Material auf dieser Website gegen das Urheberrecht und wird bestraft, nach dem Gesetz.