Startseite   |  Site map   |  A-Z artikel   |  Artikel einreichen   |   Kontakt   |  
   

  deutsch lektion (referat)    
 
 
Biologie
Themen der Chemie
Deutsch online artikel
Englisch / Englische
Franzosisch
Geographie
Geschichte
Informatik
Kunst
Mathematik / Studium
Musik
Philosophie
Physik
Recht
Sport
Sonstige artikel
Wirtschaft & Technik

 

Biographie


Impressum

deutsch artikel (Interpretation und charakterisierung)

Deutsch



Top 5 Kategorien für Deutsch Artikeln


Nehmen Sie einen link zu ihrem namen

Ich bin schwarz und ich bin stolz

Ihre persönlichen Nachrichten. Klicken Sie in Artikel einreichen auf „Artikel hinzufügen“ und wählen Sie dann das kategorien fur artikel.

mehr details

  • Neil postman - wir amüsieren uns zu tode

    Urteilsbildung im Zeitalter der Unterhaltungsindustrie Zum Autor: Neil Postman, geboren 1931, ist Professor für Media Ecology an der New York University. Er ist Autor und Herausgeber zahlreicher Veröffentlichungen zu Fragen der Erziehung. 1975 erhielt er den "Earl Kelly Award" für seine Arbeiten über Semantik. 1983 erschien sein Buch Das Verschwinden der Kindheit, 1988 sein Aufsatzband Die Verweigerung der Hörigkeit. Tite ...

    mehr
  • Wir durften nichts davon wissen.

    Sg. Herr Professor, liebe Mitschüler. Ich möchte euch heute das Buch "Wir durften nichts davon wissen" von Wolfgang Kirchner vorstellen. Vorweg einige Angaben zum Autor. Wolfgang Kirchner wurde 1935 in Danzig geboren. Nach dem Studium der Germanistik, Romanistik und Kunstgeschichte, arbeitete er als Drehautor beim Theater. Nebenbei übersetzte er Theaterstücke. Seit 1963 ist er freiberuflicher Autor. Er schrieb auch viele Fernsehspiele. Sein ...

    mehr
  • Stichwortzettel:

    Wir durften nichts davon wissen! (Wolfgang Kirchner) Wolfgang Kirchner: Geboren am 1935 in Danzig. Nach seinem Studium der Germanistik, Romanistik und Kunstgeschichte, arbeitete er als Drehbuchautor beim Theater. Nebenbei übersetzt er auch Theaterstücke. Seit 1963 ist er freiberuflicher Autor. Er schrieb auch viele Fernsehspiele und sein bedeutendster Roman wurde sogar verfilmt. Deutsche Familie während des 2 Weltkrieges. Es ist Pal ...

    mehr
  • Sucht - missbrauch

    Fast jeder kennt jemanden in seinem Bekanntenkreis, der Suchtprobleme hat oder jemandem helfen will, von der Sucht wegzukommen. Gerade in der heutigen Zeit, in der viel und zum Teil auch in der Öffentlichkeit über dieses Problem gesprochen wird, ist es wichtig, sich zu informieren. Informationen über Abhängigkeit, einzelne Drogen oder die Art und Weise, wie geholfen werden kann, sind oft die ersten Schritte aus der Abhängigkeit. . Was ist S ...

    mehr
  • Einige drogen

    Haschisch AUSSEHEN: braune, harzartige Substanz mit charakteristischem Geruch. Marihuana: getrocknete Blätter und Blüten des Hanfs. Haschischöl: dunkle Flüssigkeit, zumeist in kleinen Fläschchen aufbewahrt. EINNAHMEART: Rauchen mit Tabak - entweder in selbstgedrehten Zigaretten (Joints), die meist komisch geformt sind, oder Rauchen in Pfeifen (Wasserpfeifen). Haschisch kann auch mit Tee getrunken ...

    mehr
  • Beratungsstellen

    WIEN: . Elternkreis - Selbsthilfegruppe der Eltern Drogenabhängiger 1030 Wien, Rochusgasse 8, 01/2144566 . Anonyme Alkoholiker - AA 1030 Wien,Barthgasse 5, 01/7988241, tgl. 18-21 . Drogentelefon der Stadt Wien 01/4222445 . Club Change 1170 Wien, Schellhammergasse 3, 01/432302 ... Broschüren können kostenlos unter 0660/6138 angefordert werden. ES HAT SINN ZU GLAUBEN, DURCH DROGEN DAS LEBEN VERBESSERN ZU KÖNNEN, ES LA ...

    mehr
  • Wir sind utopia --

    Mitten im Bürgerkrieg in Spanien. Gefangene werden im Hof eines Klosters in einer Reihe aufgestellt und anschließend in ihre Zellen gebracht. Die Gefangenen werden in die Mönchszellen gesperrt. Einer der Gefangenen, Paco, bittet den Leutnant um eine bestimmte Zelle, da er einmal Mönch war und in seinen alte Zelle zurück will. Als Paco so auf seinem Bett liegt, sieht er einen riesigen Rostfleck auf der Decke. Er fängt an, zu phantasieren: er trä ...

    mehr
  • Heinrich böll - wo warst du, adam?

    Autor: Heinrich Böll wurde am 21. Dezember 1917 in Köln geboren und war nach dem Abitur Lehrling im Buchhandel. Danach absolvierte er das Studium der Germanistik. Im 2.Weltkrieg war er 6 Jahre Soldat. Seit 1947 veröffentlichte er Erzählungen, Romane, Hör - und Fernsehspiele, Theaterstücke und war als Übersetzer tätig. 1972 erhielt Heinrich Böll den Nobelpreis für Literatur. Er starb am 16. Juli 1985 in Langenbroich/Eifel. Werke:  An ...

    mehr
  • Wochenhausaufgabe: szenenanalyse - friedrich von schiller: "kabale und liebe"

    Friedrich von Schiller: "Kabale und Liebe", Szene III/4 Der Schriftsteller, Dramatiker und Dichter Johann Christoph Friedrich von Schiller (1759 - 1805) ist bis heute eine der bedeutendsten und am meisten gewürdigten Figuren der deutschen Literaturgeschichte und hat diese wesentlich mitgeprägt. Zusammen mit Zeitgenossen wie seinem engen Freund Johann Wolfgang von Goethe und Gottfried Herder war er einer der zentralsten Vorantreiber und Gestalt ...

    mehr
  • The lion and the jewel (1963)

    This play is one of Soyinka\'s most popular. Despite occasional uses of unconventional devices, it is readily accessible and highly entertaining. Like Death and the King\'s Horseman, a much more serious work, it explores the value of traditional Yoruba ways vs. European innovations. Some modern readers object to its treatment of women and find the humor spoiled by the sexism. What is your reaction? Morning The play is set in the village of Iluj ...

    mehr
  • The trials of brother jero(1964)

    Africa has been a fertile ground for Christianity, where it is growing faster than anywhere else, except perhaps in the former territories of the communist eastern bloc. Churches multiply and spread wildly, many of them quite unconventional. This play is a satire on a theme familiar to many Americans: the unscrupulous preacher more interested in greed than salvation. A \"divine\" is a clergyman. Jeroboam is a \"Beach Divine\" because he belongs ...

    mehr
  • Biographie: christa wolf

    1929 Christa Wolf wird in Landsberg/Warthe (jetzt Polen) geboren. 1949-1953 Studium der Germanistik an den Universitäten Leipzig und Jena. Ihre Magisterarbeit ist: Probleme des Realismus im Werk Hans Falladas. 1949 wird Wolf Mitglied der SED 1951 Christa heiratet Gerhard Wolf. 1952 Die Geburt ihrer ersten Tochter Annette 1953-1959 Wolf arbeitet als Kritikerin, Lektorin und Herausgeberin in dem Verlags Neues Leben im Deutschen Schrift ...

    mehr
  • Werke christa wolfs

    Die Literatur von Christa Wolf. Man kann über den Rang einzelner Werke durchaus rechten - so beispielsweise über die Qualitäten des Romans, der sie 1963 schlagartig berühmt machte, «Der geteilte Himmel» - , nicht jedoch über die literarische Wirksamkeit dieser Autorin im Deutschland des Kalten Krieges insgesamt. Ohne Zweifel gehört sie zu den prägenden, herausragenden literarischen Protagonistinnen unserer Epoche. Man muß nur die Liste ihrer Werk ...

    mehr
  • "der geteilte himmel" - inhaltsangabe

    Anfang der Sechziger-Jahre begegnen sich der Chemiker Manfred Herrfurth und die einfache Dorfbewohnerin Rita Seidel. So sehr sie voneinander nach Herkunft und Wesen verschieden sind, lernen sie sich lieben und wissen vom ersten Moment an, dass sie zusammengehören. Rita will Lehrerin werden und verlässt ihre Mutter und ihre Tante, die für sie sorgten, seit ihr Vater an der Front vermisst wurde. So zieht sie zur Familie Herrfurth. Manfreds Elte ...

    mehr
  • "der geteilte himmel" - interpretation

    Christa Wolf beschäftigt sich in ihrem Roman "Der geteilte Himmel" zum ersten mal mit der Problematik um "das Recht des Einzelnen auf Selbstverwiklichung und auf sein Aufbegehren gegen die Entfremdung, Vereinzelung und Bürokratisierung des Lebens in der modernen Industriegesellschaft." Die Teilung des Himmels Deutschlands steht also nicht im Vordergrund. Die beiden Hauptfiguren sollen auch nicht für die verschiedenen politischen Systeme des g ...

    mehr
  • "störfall- nachrichten eines tages" - inhaltsangabe

    Christa Wolf hat das Buch \"Störfall - Nachrichten eines Tages\" innerhalb eines nur kurzen Zeitraumes geschrieben. Unmittelbar nach der Reaktorkatastrophe von Tschernobyl am 26. April 1986 zwischen Juni-September 1986. Ein Text, zusammengesetzt aus Überlegungen zu wissenschaftlichen Thesen und persönlichen Erinnerungen ist ein Monolog der Erzählerin. Der Leser wird in den Gedankenstrom der Erzählerin miteinbezogen.Die Erzählung kann wie die Ch ...

    mehr
  • "störfall- nachrichten eines tages" - interpretation

    Ich denke, Christa Wolf wollte mit diesem Buch die Leser zum Nachdenken anregen. Sie wollte die Leser \"wachrütteln\" und ihnen klarmachen, dass sich so ein Reaktorunglück zu jeder Zeit wiederholen kann. Jeder weiß, dass im Falle eines 3. Weltkrieges sicherlich atomare Bedrohungen auf uns zukommen werden, doch daran, dass wir eigentlich zu jeder Zeit, in jedem Moment in der Gefahr von Reaktorunglücken und somit von atomarer Bedrohung ausgesetzt ...

    mehr
  • "was bleibt" - inhaltsangabe

    Friedrichstraße (Ost-Berlin), 1979. Die Schriftstellerin Christa Wolf muß erschrocken feststellen, daß sie von der STASI überwacht wird. In parkenden Autos gegenüber ihrem Haus sitzen zwei, drei Männer, die offenkundig zu ihrer Observation abgestellt sind. Angst und Unruhe überkommen die Bewachten. Die kleinen notwendigen Schutzmaßnahmen zu Hause bei Gesprächen (den Telefonstecker herausziehen), beim Telefonieren (das Radio lauter stellen), die ...

    mehr
  • "was bleibt" - interpretation

    "Was bleibt" beschreibt die tägliche Überwachung einer Schriftstellerin durch die STASI. Die Ich-Erzählerin, die, wie wir wissen, Christa Wolf ist, sucht nach einer neuen Sprache, einem Weg aus ihrer kontrollierten Gesellschaft. Die Erzählung ist eine Selbsterforschung der Schriftstellerin und Erzählerin. Das Werk beschäftigt sich mit der Frage des Bleibenden der in der DDR entstandenen Literatur von Christa Wolf. Was bleibt für die DDR nach dem ...

    mehr
  • Die debatte um christa wolf und "was bleibt" -

    Was bedeutet die größte Schrifstellerin der DDR, wenn die DDR nicht mehr existiert? Wie eine ganze Generation von Intellektuellen war Christa Wolf ein Symbol des alternativen deutschen Systems. Ein SED Mitglied bis zu dem Sommer 1989 hatte Wolf gegen die deutsche Vereinigung gesprochen. Ihr Kampf dafür ist zu Ende, aber gibt es einen Platz für Wolf im vereinten Deutschland? Nach dem Streit um Christa Wolfs Erzählung Was Bleibt, schien es keinen ...

    mehr

 
 

Zum selben thema
Präsentation
Buchvorstellung
Untertan
Tragödie
Film
Theater
Legende
Erörterung
Problematik
Inhaltsangabe
Sprache
Textinterpretation
Struktur
Zusammenfassung
Textanalyse
Interpretation
Novelle
Analyse
Literatur
Erlebnisbericht
Aufsatz
Inhaltsangabe
Literaturarbeit
Komödie
Leben & Werke
Vergleich
Charakterisierung
Argumentation
Hintergründe
Szenenanalyse
Inhaltszusammenfassung
Buch
Rezension
Buchbesprechung
Inhalt
Gedicht
Biographie
Autor
A-Z deutsch artikel:
A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z #

Andere
1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 34 35 36 37 38 39 40 41 42 43 44 45 46 47 48 49 50 51 52 53 54 55 56 57 58 59 60 61 62 63 64 65 66 67 68 69 70 71 72 73 74 75 76 77 78 79 80 81 82 83 84 85 86 87 88 89 90 91 92 93 94 95 96 97 98 99 100 101 102 103 104 105 106 107 108 109 110 111 112 113 114 115 116 117 118 119 120 121 122 123 124 125 126 127 128 129 130 131 132 133 134 135 136 137 138 139 140 141 142 143 144 145 146 147 148 149 150 151 152 153 154 155 156 157 158 159 160 161 162 163 164 165 166 167 168 169 170 171 172 173 174 175 176 177 178 179 180 181 182 183 184 185 186 187 188 189 190 191 192 193 194 195 196 197 198 199 200 201 202 203 204 205 206 207 208 209 210 211 212 213 214 215 216 217 218 219 220 221 222 223 224 225 226 227 228 229 230 231 232 233 234 235 236 237 238 239 240 241 242 243 244 245 246 247 248 249 250 251 252 253 254 255 256 257 258 259 260 261 262 263 264 265 266 267 268 269 270 271 272 273 274 275 276 277 278 279 280 281 282 283 284 285 286 287 288 289 290 291 292 293 294 295 296 297 298 299 300 301 302 303 304 305 306 307 308 309 310 311 312 313 314 315 316 317 318 319 320 321 322 323 324 325 326 327 328 329 330 331 332 333 334 335 336 337 338 339 340 341 342 343 344 345 346 347 348 349 350 351 352 353 354 355 356 357 358 359 360 361 362 363 364 365 366 367 368 369 370 371 372 373 374 375 376 377 378 379 380 381 382 383 384 385 386 387 388 389 390 391 392 393 394 395 396 397 398 399 400 401 402 403 404 405 406 407 408 409 410 411 412 413 414 415 416 417 418 419 420 421 422 423 424 425 426 427 428 429 430 431 432 433 434 435 436 437 438 439 440 441 442 443 444 445 446 447 448 449 450 451 452 453 454 455 456 457 458 459 460 461 462 463 464 465 466 467 468 469 470 471 472 473 474 475 476 477 478 479 480 481 482 483 484 485 486 487 488 489 490 491 492 493 494 495 496 497 498 499 500 501 502 503 504 505 506 507 508 509 510 511 512 513 514 515 516 517 518 519 520 521 522 523 524 525
 
 
 
Copyright © 2008 - 2014 : ARTIKEL32 | Alle rechte vorbehalten.
Vervielfältigung im Ganzen oder teilweise das Material auf dieser Website gegen das Urheberrecht und wird bestraft, nach dem Gesetz.