Startseite   |  Site map   |  A-Z artikel   |  Artikel einreichen   |   Kontakt   |  
   

  deutsch lektion (referat)    
 
 
Biologie
Themen der Chemie
Deutsch online artikel
Englisch / Englische
Franzosisch
Geographie
Geschichte
Informatik
Kunst
Mathematik / Studium
Musik
Philosophie
Physik
Recht
Sport
Sonstige artikel
Wirtschaft & Technik

 

Biographie


Impressum

deutsch artikel (Interpretation und charakterisierung)

Deutsch



Top 5 Kategorien für Deutsch Artikeln


Nehmen Sie einen link zu ihrem namen

Ich bin schwarz und ich bin stolz

Ihre persönlichen Nachrichten. Klicken Sie in Artikel einreichen auf „Artikel hinzufügen“ und wählen Sie dann das kategorien fur artikel.

mehr details

  • Er laßt die hand küssen von marie von ebner - eschenbach

    Die Novelle 'Er laßt die Hand küssen' besteht aus einer Rahmengeschichte und aus einer Haupterzählung. Eine Gräfin empfängt den Besuch eines alten Freundes und Verehrers von ihr, einen Grafen, dessen Name allerdings nicht genannt wird. Sie sitzen zusammen und plaudern, da schlägt der Graf vor, ihr eine Geschichte zu erzählen, die ihm auf dem Weg ins Schloß der Gräfin wieder eingefallen ist, als er den Urenkel der Hauptperson der Geschichte, M ...

    mehr
  • Gottfried keller: romeo und julia auf dem dorfe

    Ich möchte die Novelle "Romeo und Julia auf dem Dorfe" von Gottfried Keller vorstellen. Sie erschien erstmals 1856 in der berühmten Novellensammlung "Die Leute von Seldwyla" und beruht auf einer wahren Begebenheit: dem Selbstmord zweier junger Menschen, deren Eltern ihnen ihre Freundschaft verboten haben und die sich damit nicht abfinden können. In einer Zürcher Tageszeitung findet sich am 3. September 1847 folgender Artikel: "Im Dorfe Al ...

    mehr
  • Stefan zweig -lebenslauf:

    Stefan Zweig wurde am 28 November 1881 als zweiter Sohn des böhmischen Textilfabrikanten Moritz und der italienischen Bankierstochter Ida Zweig (geborene Brettauer) in Wien geboren und wächst in seinem wohlhabenden, jüdischen Bürgertum auf, in dem er von materiellen Dingen völlig unabhängig blieb. Er litt an der sogenannten \"schwarzen Leber\", eine Art immer wiederkehrende Depression, die ihn selbst bei bester Stimmung für die \"Schattenseiten d ...

    mehr
  • Zum autor : stefan zweig

    Stefan Zweig: 1881-1942: Jüdischer Herkunft, geboren in Wien, wandte sich vor allem der erzählenden Dichtung zu. Er glaubte an das friedliche Zusammenwirken aller Völker und an die fortschreitende Humanisierung unserer Welt. Dieser Glaube wurde aber durch den Ausbruch des zweiten Weltkrieges zerstört. Er war gegen Nationalismus und Militarismus. Und durch Hitlers Armeen verlor er die Hoffnung auf eine glückliche Wendung und nahm sich am 23. ...

    mehr
  • Zum inhalt: rahmennovelle

    Auf einem Passagierdampfer, der in New York Richtung Buenos Aires ausläuft, befindet sich der amtierende Schachweltmeister Mirko Czentovic, Dr. B. und der Erzähler. Äußerst gerne würde der Erzähler den Schachweltmeister näher kennenlernen, dies gelingt ihm vorderhand leider nicht. Schließlich verabredet er sich mit McConner zu einer Partie gegen Czentovic. Nach kurzer Zeit verlieren die beiden Schachfreunde die erste Partie. Als sie nochmals sp ...

    mehr
  • Charakterisierung des dr. b

    Dr. B. Dr. B., ein österreichischer Emigrant, befindet sich auf dem Passagierschiff von New York nach Buenos Aires. Nach dem ersten Drittel der Novelle tritt Dr. B. zum ersten Mal in der Handlung auf. Er wird beschrieben als ein 45 jähriger Mann, mit schmalem, scharfem Gesicht und kreidiger Blässe. Der Leser erfährt nicht seinen Namen, jedoch seine Herkunft. Dr. B. gehört einer altösterreichischen hochangesehenen Familie an. Sein Vater ist Mi ...

    mehr
  • Charakterisierung mirko czentovic

    Mirko Czentovic: Mirko ist der Sohn eines armen, südslawischen Donauschiffers, der bei einem Schiffsunglück ums Leben gekommen ist. Der Ortspfarrer hat den Zwölfjährigen aus Mitleid aufgenommen und sich sehr um seine Bildung bemüht. Mirko jedoch kann keinen Sinn in den Buchstaben und Wörtern erkennen. Er wird als \"maulfaules, dumpfes, breitstirniges Kind\" beschrieben. Sein Gehirn arbeitet nur schwerfällig. Willig verrichtet er häusliche Arb ...

    mehr
  • Der film die schachnovelle

    Das Werk \"Die Schachnovelle\" von Stefan Zweig wurde 1960 in einer UFA-Produktion verfilmt. Regie führte bei dieser Verfilmung Gerd Oswald von der ROXI Film GmbH &Co aus München. Die Figur des Czentovicz , des einseitigen Schach-Weltmeisters, wird von Mario Adorf gespielt. Die Rolle des arroganten, verwöhnten, leicht dümmlich wirkenden Meisters, stand Mario Adorf wie angegossen . Anders als im Werk erfährt man nichts über einen Erzähler, s ...

    mehr
  • Inhalt: die schachnovelle

    Die Schachnovelle erschien 1941 noch vor Zweigs Selbstmord im Exil als seine letzte abgeschlossene Prosadichtung. In der Schachnovelle wird von einem Ich-Erzähler berichtet, der an Bord eines Passagierdampfers von New York Richtung Buenos Aires reist und den Schachweltmeister Mirko Czentovic, von dem er durch Zufall erfahren hat, dass sich dieser an Bord befinde, gerne kennenlernen würde. Dem Erzähler ist Schach nämlich nicht bekannt, weswegwn ...

    mehr
  • Die schachnovelle - personenbeschreibung /-charakterisierung

    der Erzähler Das ganze Buch wird aus seiner Sicht erzählt. Er ist ein mäßiger Freizeitschachspieler, der von der \"höheren\" Kunst des Schachspielens überhaupt keine Ahnung hat. Trotzdem ist er aber interessiert daran, was das für ein Mensch ist, der die Kunst des königlichen Spieles beherrscht. Im Leben des Erzählers gibt es eine Anzahl von Prinzipien, u.a. daß er sich immer korrekt gegenüber seinen Mitmenschen verhält. Mirko Czentovic E ...

    mehr
  • "tambi":

    In der Novelle \"Tambi\" geht es um einen Mann, der den Tod seines Hundes nicht überwinden kann. Ein Mann verbringt den Winter auf dem Landbesitz eines Freundes. Als dieser nach einem Spaziergang in ein Wirtshaus einkehrt trifft er den Dichter Hans Bacher, den er von früher kennt. Er arbeitet in einer Kanzlei im Nachbarort als Schreiber. Er hat nur mit einem Drama einmal kurz Aufsehen erregt und sein zweites Werk hat er bis heute nicht vo ...

    mehr
  • Schachnovelle -

    Novelle von Stefan Zweig, erschienen 1942. - Noch vor seinem Selbstmord im Exil erschien Zweigs letzte abgeschlossene Prosadichtung, die vor dem Hintergrund des Zweiten Weltkriegs die Brutalität der faschistischen Regime anprangert und im Geist bürgerlicher Humanität die nationalsozialistischen Terrormethoden entlarvt. - Formal erfüllt Zweig exemplarisch GOETHES klassische Novellentheorie, deren Grunderfordernis - die künstlerische Gestaltung ...

    mehr
  • Vorstellen des autors mirjam pressler

    Mirjam Pressler wurde 1940 als uneheliches Kind in Darmstadt geboren. Sie wuchs bei Pflegeeltern auf , die zur sozialen Unterschicht zählten und alt genug waren , um ihre Großeltern zu sein. Nach dem Studium an der Hochschule für Bildende Künste in Berlin und an der Akademie für Bildende Künste in Frankfurt/Main übte Mirjam Pressler verschiedene berufliche Tätigkeiten in München aus. Später lebte Mirjam Pressler längere Zeit in Israel , wo ...

    mehr
  • Inhalt "novemberkatzen"

    Hauptperson des Romans "Novemberkatzen" ist die neunjährige Ilse , jüngstes Mitglied der Familie Lautenschläger . Gemeinsam mit ihrer arbeitslosen Mutter und ihren zwei älteren Brüdern wohnt sie im Gemeindehaus , einem Haus für die Ärmsten. Ihr Vater hat die Familie schon vor Jahren verlassen. Ihre Schwester wächst bei den Grosseltern im selben Dorf auf. Ilse ist die Kleinste und Schwächste: Prügel von der Mutter und dem ältesten Bruder s ...

    mehr
  • Thematik "novemberkatzen" mirjam pressler

    Die Problemstellung des Buches ist die Isolation von Ilse und das Aufwachsen in beengten und schwierigen sozialen Verhältnissen. Ilse leidet stark unter der Abwesenheit des Vaters. Ängste und Aggressionen sind Dinge , die sie selbst erfährt und nur schwer einordnen und verarbeiten kann. Sie flüchtet in Träume und Phantasien. Sich selbst zu überwinden , über Probleme zu sprechen , sie damit offen zu legen und somit eine Möglichkeit zu haben d ...

    mehr
  • "novemberkatzen" mirjam pressler - beurteilung des buches

    1.1. Altersgemäßheit Der Roman ist für Leser ab etwa 12 Jahren geeignet. Jüngeren Lesern würde ich dieses Buch nicht unkommentiert , ohne Vorbereitung und späterer Auseinandersetzung mit einzelnen Situationen ( Mißbrauch , Prügel , Alkoholexzesse etc. ) in die Hände geben. 1.2. Zielsetzung Mit diesem Buch würde ich erreichen wollen , dass das Kind sich Möglich-keiten und Ideen zur Problembewältigung überlegt und somit Handlungs-alternat ...

    mehr
  • Jugendjahre

    "Krieger / stießen den Speer in den Mond." "[...] es war eine Gegend, in der Menschen und Bücher lebten." (GWIII, 185) - so wird Paul Celan 1958 vor einem deutschen Publikum die Bukowina, seine Heimat, beschreiben. Als Paul Antschel, Sohn deutschsprachiger Juden, wird er achtunddreißig Jahre zuvor, am 23. November 1920, in Czernowitz am Pruth (damals Rumänien) geboren. Er leidet in der Kindheit an der Strenge seines Vaters und hält sich st ...

    mehr
  • Das frühwerk

    In den Jahren 1938-1944, also kurz vor der "Stunde Null", schreibt Celan der deutschen Tradition entsprossene Gedichte, die gleichzeitig in sie zurückkehren und sich mit ihr auseinandersetzen, aber noch "unverstellt eigene Erlebnisse und Entwicklungen" spiegeln. Seine Lyrik beginnt noch innerhalb der traditionellen lyrischen Sprechweise, sie tritt allerdings bereits in den Jugendgedichten den Weg an, den Celan später die "Absicht des Gedichts" ...

    mehr
  • Hintergrund zur entstehung von "todesfuge"

    Im Februar 1944 okkupieren die Sowjets im Zuge ihrer Offensive Czernowitz zum zweiten Mal. Celan bezeichnet die Zeit erneuter Unterdrückung später als "Antisemitismus in seiner sowjetischen Spielart" , kann aber der Zwangsrekrutierung entgehen, indem er als Arzthelfer in einer psychiatrischen Klinik arbeitet. Um Geld zu verdienen, fertigt er für eine Lokalzeitung Übersetzungen aus dem Rumänischen ins Ukrainische an. Im Herbst beginnt er Anglist ...

    mehr
  • Hintergrund zur entstehung von "engführung"

    In Rumänien sieht Celan als deutschsprachiger Dichter im Zeichen des Sozialistischen Realismus keine Zukunft für sich, weshalb er im Dezember 1947 aus Bukarest flieht und über Budapest nach Wien gelangt. Doch diese Stadt enttäuscht ihn aufgrund von immer noch spürbarem Antisemitismus so sehr, daß er bereits im nächsten Jahr (Mitte Juli 1948) nach Paris weiterfährt. In den folgenden Jahren (1948-1952) entstehen kaum Gedichte, Celan schreibt nu ...

    mehr

 
 

Zum selben thema
Präsentation
Buchvorstellung
Untertan
Tragödie
Film
Theater
Legende
Erörterung
Problematik
Inhaltsangabe
Sprache
Textinterpretation
Struktur
Zusammenfassung
Textanalyse
Interpretation
Novelle
Analyse
Literatur
Erlebnisbericht
Aufsatz
Inhaltsangabe
Literaturarbeit
Komödie
Leben & Werke
Vergleich
Charakterisierung
Argumentation
Hintergründe
Szenenanalyse
Inhaltszusammenfassung
Buch
Rezension
Buchbesprechung
Inhalt
Gedicht
Biographie
Autor
A-Z deutsch artikel:
A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z #

Andere
1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 34 35 36 37 38 39 40 41 42 43 44 45 46 47 48 49 50 51 52 53 54 55 56 57 58 59 60 61 62 63 64 65 66 67 68 69 70 71 72 73 74 75 76 77 78 79 80 81 82 83 84 85 86 87 88 89 90 91 92 93 94 95 96 97 98 99 100 101 102 103 104 105 106 107 108 109 110 111 112 113 114 115 116 117 118 119 120 121 122 123 124 125 126 127 128 129 130 131 132 133 134 135 136 137 138 139 140 141 142 143 144 145 146 147 148 149 150 151 152 153 154 155 156 157 158 159 160 161 162 163 164 165 166 167 168 169 170 171 172 173 174 175 176 177 178 179 180 181 182 183 184 185 186 187 188 189 190 191 192 193 194 195 196 197 198 199 200 201 202 203 204 205 206 207 208 209 210 211 212 213 214 215 216 217 218 219 220 221 222 223 224 225 226 227 228 229 230 231 232 233 234 235 236 237 238 239 240 241 242 243 244 245 246 247 248 249 250 251 252 253 254 255 256 257 258 259 260 261 262 263 264 265 266 267 268 269 270 271 272 273 274 275 276 277 278 279 280 281 282 283 284 285 286 287 288 289 290 291 292 293 294 295 296 297 298 299 300 301 302 303 304 305 306 307 308 309 310 311 312 313 314 315 316 317 318 319 320 321 322 323 324 325 326 327 328 329 330 331 332 333 334 335 336 337 338 339 340 341 342 343 344 345 346 347 348 349 350 351 352 353 354 355 356 357 358 359 360 361 362 363 364 365 366 367 368 369 370 371 372 373 374 375 376 377 378 379 380 381 382 383 384 385 386 387 388 389 390 391 392 393 394 395 396 397 398 399 400 401 402 403 404 405 406 407 408 409 410 411 412 413 414 415 416 417 418 419 420 421 422 423 424 425 426 427 428 429 430 431 432 433 434 435 436 437 438 439 440 441 442 443 444 445 446 447 448 449 450 451 452 453 454 455 456 457 458 459 460 461 462 463 464 465 466 467 468 469 470 471 472 473 474 475 476 477 478 479 480 481 482 483 484 485 486 487 488 489 490 491 492 493 494 495 496 497 498 499 500 501 502 503 504 505 506 507 508 509 510 511 512 513 514 515 516 517 518 519 520 521 522 523 524 525
 
 
 
Copyright © 2008 - 2014 : ARTIKEL32 | Alle rechte vorbehalten.
Vervielfältigung im Ganzen oder teilweise das Material auf dieser Website gegen das Urheberrecht und wird bestraft, nach dem Gesetz.