Startseite   |  Site map   |  A-Z artikel   |  Artikel einreichen   |   Kontakt   |  
   

  deutsch lektion (referat)    
 
 
Biologie
Themen der Chemie
Deutsch online artikel
Englisch / Englische
Franzosisch
Geographie
Geschichte
Informatik
Kunst
Mathematik / Studium
Musik
Philosophie
Physik
Recht
Sport
Sonstige artikel
Wirtschaft & Technik

 

Biographie


Impressum

deutsch artikel (Interpretation und charakterisierung)

Deutsch



Top 5 Kategorien für Deutsch Artikeln


Nehmen Sie einen link zu ihrem namen

Ich bin schwarz und ich bin stolz

Ihre persönlichen Nachrichten. Klicken Sie in Artikel einreichen auf „Artikel hinzufügen“ und wählen Sie dann das kategorien fur artikel.

mehr details

  • Intern: leseliste: die blechtrommel

    Aufbau Grass\' Roman \"Die Blechtrommel\" handelt von dem seit Beginn seines vierten Lebensjahres an bis zu seinem 22. Lebensjahr zwergwüchsigen Oskar Matzerath. Dieser 1924 in Danzig geborene Junge stürzt sich an seinem 3. Geburtstag in den Keller hinunter um nicht weiter wachsen zu müssen. Es wird in diesem Roman die Lebensgeschichte des Jungen unter den Einflüssen des Nationalsozialismus und des 2. Weltkrieges beschrieben. Es folgt die Na ...

    mehr
  • Die blechtrommel - die handlung

    - eingeteilt in 3 Bücher mit Unterkapiteln 1. Buch - Vorstellung der Großmutter mütterlicherseits (Anna Bronski) - Treffen mit Joseph Koljaiczek - Zeugung seiner Mutter Agnes unter ihren vier gleichen Röcken am Rande eines Kartoffelackers in der Kaschubei(dort, weil Verfolgung wegen Brandstiftung...sie beschützt ihn)...Oktober 1899 - Heirat Anna Bronski / Joseph Koljaiczek...Umzug nach Mottlau (provinzhauptstadt)...er dort Arbeit als ...

    mehr
  • Die blechtrommel- günther grass

    \"Oskar sieht die Welt - also uns - aus einer Perspektive, die sie nicht verzerrt, sondern ins Lot rückt. Der Blick von unten entkleidet die Erwachsenen aller Würde, wird ihnen gerecht, indem er ihr Unrecht, ihre Ungerechtigkeit wahrnimmt.\" Autor: - Günther Grass, geb. am 16. Oktober 1927 in Danzig - entstammt kleinbürgerlichen Familienverhältnissen (dt.-poln. Elternhaus) - 1947 Steinmetzlehre - 1948 / 49 an Kunstakade ...

    mehr
  • Die blechtrommel von gÜnter grass:

    Entstehung: Die Blechtrommel entstand in den Jahren 1956 bis 1959 in einem kleinem Pavillon in einem Pariser Hinterhof, wo Günter Grass damals mit seiner Frau Anna lebte. Seinen Ursprung hat der Blechtrommler in der Figur eines Säulenheiligen gehabt. Diesen hatte Günter Grass im Jahre 1952, während einer Reise durch Frankreich auf der er ununterbrochen schrieb, kreiert. Einer anderen Quelle zufolge, wo Grass aus einem Interview zitiert wird, i ...

    mehr
  • Zusammenfassung der rezension über "die blechtrommel"

     "Der Dreijährige, der Gnom, der Däumling, der nicht aufzustockende Dreikäsehoch" ist eine brillant erfundene Kunstfigur, mit der die Welt auf satirische und burleske Weise von unten, aus der tückischen Scheinnaivität gemustert wird. Ausgestattet mit der Gabe einer durchdringenden Stimme und der Fähigkeit, Glas zerspringen zu lassen, ist er ein raffinierter Simplicius, ein buckliger Zwerg und priapischer Vorwärtsdränger, ein Kind und Au ...

    mehr
  • Die blechtrommel --

    Dieses Buch, geschrieben 1959 von Günter Grass, ist im "dtv" Verlag erschienen, besticht durch sein unbeschreibliches detailreichtum. Ich konnte mich am Anfang nur schwer in das Buch hineinlesen, da Grass` Schreibstil ein paar Klassen zu hoch für mich war. Nach einigen Seiten konnte ich mich aber einigermaßen an die schwere Lyrik gewöhnen und ich genoss das Buch, das sich durch ein immer wieder kehrendes "Leseverlangen", zeigte. Oskar Matzerath, ...

    mehr
  • Biographie: thomas mann

    - 6.6.1875 in Lübeck als zweiter Sohn des angesehenen Kaufmanns Senator Thomas Johann Heinrich Mann geboren (patriarchalischer Lebensstil) Bruder Heinrich : bereits Dichter, Schriftsteller (Kritik, Philosophie, Politik) Thomas : nur Dichter, nur Künstler (Stimmungsmensch, sozialer Nichtsnutz) Bruder Viktor : Musiker (Degeneration des Intellektuellen ) - 1891Tod Thomas Johann ...

    mehr
  • Roman: die buddenbrooks

    - erschienen im Oktober 1901 im Berliner S. Fischer Verlag in zwei Bänden - 1903 Durchbruch mit der einbändigen Ausgabe - 1929 > eine Million Exemplare verkauft (Nobelpreis für Literatur) - 1992 Roman in 31 Sprachen Romangrundlage: - Familiengeschichte der Manns (teilweise abgeändert) - Hauptmotiv: Aufstieg und Verfall einer Familie spiegelt sich wieder in : - wirtschaftlichen, - sozialen und - geistigen Bereichen. ...

    mehr
  • Die bürger von calais - georg kaiser (1878-1945)

    Autor: Zuerst als kaufmännischer Angestellter der AEG in Südamerika tätig, begann Kaiser erst 1905, als er malariakrank von dort zurückkam, zu schreiben. 1928, als Kaiser 50 Jahre alt wurde, umfaßte sein Werk bereits an die vierzig Stücke. 1933 verboten emigrierte er in die Schweiz. Von seiner dort entstandenen Spätproduktion sind einige Werke inzwischen auch in Deutschland bekanntgeworden. Wichtigste Werke: Nebeneinander (1923) Kolportag ...

    mehr
  • Georg kaiser

    SEIN LEBEN: 25.11.1878 Georg Kaiser wird als Sohn eines Kaufmannes in Magdeburg geboren. 1895 Er besucht das Gymnasium in Magdeburg, verläßt es mit Sekunda-Reife. Als Siebzehnjähriger schreibt er sein erstes Drama, den Einakter "Schellenkönig" und wirkt am Lesezirkel "Sappho" mit. 1896 - 1897 Bevorzugte Lektüre G. Kaisers: Griechische Klassiker, Dialoge Platons, Nietzsche, Schoppenhauer, Hauptmann, Wedekind, Ibsen; später auch K ...

    mehr
  • Geschichliche chronik (froissart 1337 - 1404)

    Ausgang war der Hundertjährige Krieg zwischen England und Frankreich. Die Chronik beschreibt die Belagerung der französischen Stadt Calais durch den König Eduard III von England. Die Belagerung der Stadt dauerte ein volles Jahr, und die Bevölkerung kämpfte mit allen Mitteln gegen die Einnahme der Stadt. Als die Lebensmittelvorräte knapp wurden, bot der Bürgermeister Jehans de Viane die Übergabe der Stadt an, wenn Calais und seine Bürger dadurch ...

    mehr
  • Georg kaisers aufbereitung des dramas:

    G. Kaiser wich von den historischen Tatsachen ab, indem er sich nicht mit der Thematik der Belagerung und deren Ausgang beschäftigt, sondern die Personen und Bürger und ihre Opferbereitschaft in den Mittelpunkt des Dramas stellte. Er nennt in seinem Drama sieben statt sechs Opferbereite, von denen nur vier namentlich genannt werden. PERSONEN DES STÜCKES: JEAN DE VIENNE Erster der Gewählten Bürger DUGUESCLINS Hauptmann des Königs v ...

    mehr
  • Gang der handlung:

    1. Akt: In der offenen Stadthalle von Calais versammeln sich alle gewählten Bürger der Stadt, unter ihnen Jean de Vienne, der erste der gewählten Bürger. Während alle auf eine Nachricht warten, daß der König von Frankreich gegen die Belagerer der Stadt vordringe, betritt ein englischer Offizier die Stadthalle. Die Bürger erfahren, daß der König von Frankreich gefallen, das Heer vernichtet sei und der König von England vor den Toren Calais s ...

    mehr
  • Um missverständnissen vorzubeugen werde ich zunächst den begriff "klassik" erklären:

    Der Begriff stammt ursprünglich aus dem lateinischen und bezeichnet zuerst "Angehörige der höchsten Vermögensklasse" und wird dann allmählich bedeutungsgleich mit "mustergültig". Der Begriff "Klassik" wird zweifach verwendet, nämlich einerseits als ästhetischer Normbegriff und andererseits als literarischer Epochenbegriff. Der ästhetische Normbegriff umschreibt herausragende Künstler und deren Werke, deren Ursprünge in der Vergangenheit ...

    mehr
  • Weiters werde ich auf den auslöser der weimarer klassik - die französische revolution - eingehen:

    Als die Unzufriedenheit in Frankreich immer größer wurde berief Ludwig XVI. die Vertreter der drei Stände ( das sind Adel, Geistliche und Bürgerliche) zu einer Tagung nach Versailles ein und erwartete von Ihnen Lösungsvorschläge zur Behebung der Staatskrise. Der dritte Stand kam diesem Befehl jedoch nicht nach und erklärte sich selbständig zur Nationalversammlung - die Vertretung des Volkes. Der König beantwortete den Ungehorsam der Abgeordnet ...

    mehr
  • Zuerst werde ich die wichtigsten personen der deutschen klassik kurz vorstellen:

    Grundsätzlich ist zu sagen, dass Friedrich Schiller und Johann Wolfgang von Goethe die beiden Hauptcharaktere sind. Friedrich Schiller kam das erste mal 1787 nach Weimar als er auf der Flucht vor Arrest und Schreibverbot wegen der Aufführung "Die Räuber" war. 1799 kam er wiederum nach Weimar wo er dann 1805 an einer Lungenkrankheit starb. Johann Wolfgang von Goethe zog auf Wunsch von Herzog Carl August nach Weimar, wo er ab 1776 im Staat ...

    mehr
  • Warum wurde ausgerechnet die kleinstadt weimar das zentrum der kunst in der klassik?

    In Weimar herrschte damals ein unbürokratisches, persönliches, relativ freiheitliches aber doch traditionelles Klima. Die perfekte Atmosphäre für eine kultivierte, aristokratisch - bürgerliche Gemeinschaft. Ein weiter wichtiger Aspekt der deutschen Klassik ist, dass die Künstler nicht für die breite Masse schrieben sondern nur für einen kleinen Leserkreis. Man kann die Weimarer Klassik auch als Versuch von Goethe und Schiller darstell ...

    mehr
  • Nun werde ich einige textproben, die die gedanken der zeit wiederspiegeln, bringen:

    Johann Friedrich Herder: Über Humanität Humanität ist der Zweck der Menschennatur, und Gott hat unserem Geschlecht mit diesem Zweck sein eigenes Schicksal in die Hände gegeben. Die Geschichte, verschiedene Räume und verschiedene Zeiten, sind der Ort, in dem Humanität als der "Charakter unseres Geschlecht" dem Menschen "angebildet werden muss", denn wir bringen ihn nicht fertig auf die Welt mit; auf der Welt aber soll er das Ziel unsere ...

    mehr
  • Nach den textproben werde ich noch auf die sprache der deutschen klassik eingehen:

    Da die Klassik zu Ordnung und Maß tendierte, löste sich die Lyrik der Epoche von ihren ursprünglichen Wurzeln und kehrte sich von der Formfreiheit des \"Sturm und Drang\" ab. Jetzt treten hauptsächlich antikisierte Formen der Lyrik auf, keine gefühlsstarken und freien Rhythmen, wie in der "Geniezeit". Themen sind nun die menschliche Gesellschaft, die Gesetzlichkeit des Lebens, die sittliche und moralische Verpflichtung des Menschen, sich se ...

    mehr
  • Ein gesamtüberblick über die deutsche klassik könnte folgendermaßen lauten:

    Die Klassik versuchte eine Harmonie zwischen Verstand und Sinnlichkeit, von Genialität und Kritik, sowie Poesie und Prosa herzustellen. Jedoch im Gegensatz zur Romantik suchte man diesen Ausgleich nicht im Unbewussten Mythischen, sondern im Leben. ...

    mehr

 
 

Zum selben thema
Präsentation
Buchvorstellung
Untertan
Tragödie
Film
Theater
Legende
Erörterung
Problematik
Inhaltsangabe
Sprache
Textinterpretation
Struktur
Zusammenfassung
Textanalyse
Interpretation
Novelle
Analyse
Literatur
Erlebnisbericht
Aufsatz
Inhaltsangabe
Literaturarbeit
Komödie
Leben & Werke
Vergleich
Charakterisierung
Argumentation
Hintergründe
Szenenanalyse
Inhaltszusammenfassung
Buch
Rezension
Buchbesprechung
Inhalt
Gedicht
Biographie
Autor
A-Z deutsch artikel:
A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z #

Andere
1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 34 35 36 37 38 39 40 41 42 43 44 45 46 47 48 49 50 51 52 53 54 55 56 57 58 59 60 61 62 63 64 65 66 67 68 69 70 71 72 73 74 75 76 77 78 79 80 81 82 83 84 85 86 87 88 89 90 91 92 93 94 95 96 97 98 99 100 101 102 103 104 105 106 107 108 109 110 111 112 113 114 115 116 117 118 119 120 121 122 123 124 125 126 127 128 129 130 131 132 133 134 135 136 137 138 139 140 141 142 143 144 145 146 147 148 149 150 151 152 153 154 155 156 157 158 159 160 161 162 163 164 165 166 167 168 169 170 171 172 173 174 175 176 177 178 179 180 181 182 183 184 185 186 187 188 189 190 191 192 193 194 195 196 197 198 199 200 201 202 203 204 205 206 207 208 209 210 211 212 213 214 215 216 217 218 219 220 221 222 223 224 225 226 227 228 229 230 231 232 233 234 235 236 237 238 239 240 241 242 243 244 245 246 247 248 249 250 251 252 253 254 255 256 257 258 259 260 261 262 263 264 265 266 267 268 269 270 271 272 273 274 275 276 277 278 279 280 281 282 283 284 285 286 287 288 289 290 291 292 293 294 295 296 297 298 299 300 301 302 303 304 305 306 307 308 309 310 311 312 313 314 315 316 317 318 319 320 321 322 323 324 325 326 327 328 329 330 331 332 333 334 335 336 337 338 339 340 341 342 343 344 345 346 347 348 349 350 351 352 353 354 355 356 357 358 359 360 361 362 363 364 365 366 367 368 369 370 371 372 373 374 375 376 377 378 379 380 381 382 383 384 385 386 387 388 389 390 391 392 393 394 395 396 397 398 399 400 401 402 403 404 405 406 407 408 409 410 411 412 413 414 415 416 417 418 419 420 421 422 423 424 425 426 427 428 429 430 431 432 433 434 435 436 437 438 439 440 441 442 443 444 445 446 447 448 449 450 451 452 453 454 455 456 457 458 459 460 461 462 463 464 465 466 467 468 469 470 471 472 473 474 475 476 477 478 479 480 481 482 483 484 485 486 487 488 489 490 491 492 493 494 495 496 497 498 499 500 501 502 503 504 505 506 507 508 509 510 511 512 513 514 515 516 517 518 519 520 521 522 523 524 525
 
 
 
Copyright © 2008 - 2014 : ARTIKEL32 | Alle rechte vorbehalten.
Vervielfältigung im Ganzen oder teilweise das Material auf dieser Website gegen das Urheberrecht und wird bestraft, nach dem Gesetz.