Startseite   |  Site map   |  A-Z artikel   |  Artikel einreichen   |   Kontakt   |  
   

  deutsch lektion (referat)    
 
 
Biologie
Themen der Chemie
Deutsch online artikel
Englisch / Englische
Franzosisch
Geographie
Geschichte
Informatik
Kunst
Mathematik / Studium
Musik
Philosophie
Physik
Recht
Sport
Sonstige artikel
Wirtschaft & Technik

 

Biographie


Impressum

deutsch artikel (Interpretation und charakterisierung)

Deutsch



Top 5 Kategorien für Deutsch Artikeln


Nehmen Sie einen link zu ihrem namen

Ich bin schwarz und ich bin stolz

Ihre persönlichen Nachrichten. Klicken Sie in Artikel einreichen auf „Artikel hinzufügen“ und wählen Sie dann das kategorien fur artikel.

mehr details

  • Die buddenbrooks - thomas mann

    geb. 1875 in Lübeck ( Hansestadt in ND) gest. 1955 in Zürich Familie Mann: Patriziergeschlecht in Lübeck Vater Senator, hochangesehen Mutter aus Brasilien, fördert schon früh künstlerischen Neigungen der Söhne Thomas + Heinrich dichten schon in frühen Jahren Nach Tod des Vater Umzug nach München ( 18 Jahre ) Studium an TU, arbeit für versch. Zeitungen Erste Veröffentlichungen__positive Resonanz Italienreise mit Bruder - Prägt Mann, In ...

    mehr
  • Interpretation - die buddenbrooks

    Untertitel: Verfall einer Familie: Decadence zentrale Thema des Romans zeigt sich in Wirtschaftlichen Aspekten Kränklichkeit - jede generation stirbt früher ( hanno ist Schlusspunkt der ...

    mehr
  • Die entstehung der tragödie aus dem dionysuskult

    Definition der Tragödie (aus dem Griechischen "tragisches Drama, Trauerspiel"): Drama in dem das Tragische das grundlegende Element ist. Tragödie ist eine Nachahmung einer ernsten, in sich abgeschlossenen Handlung, die im dramatischen Spiel dargestellt wird. Das europäische Drama und die neuzeitliche Tragödie hat ihre Grundlagen in der griechischen (attischen) Tragödie. Die verschiedenen Schritte aus dem Dithyrambus (Kultlied auf Dionysus): ...

    mehr
  • Biographie siegfried lenz

    Siegfried Lenz wurde am 17.März 1926 in Lyck (Ostpreußen) als Sohn eines Beamten geboren. Er wuchs dort auf und erlebte dort den Krieg. Mit 17 Jahren (1943) machte er sein Notabitur und wurde daraufhin in die Kriegsmarine eingezogen. Zwei Jahre später (1945) desertierte er und geriet kurz darauf in englische Kriegsgefangenschaft, wo er als Dolmetscher einer amtlichen Entlassungskommission fungierte. Noch im selben Jahr entließ man ihn nach Hambu ...

    mehr
  • Inhalt des romans deutschstunde

    Die Hauptfigur des Romans ist der 21-jährige Siggi Jepsen, der während der Jahre 1952 - 1954 in einer Anstalt für schwer erziehbare Jugendliche eine Strafe wegen Bilderdiebstahls absitzt. An einem Freitag muss er einen Aufsatz mit dem Thema "Die Freuden der Pflicht" schreiben. Doch Siggi gibt ein leeres Heft ab, da ihm zuviel zu diesem Thema einfällt, als dass er es in einer Stunde zu Papier bringen könnte. Als Strafe für diese Arbeitsverweigerun ...

    mehr
  • Aufbau des romans deutschstunde

    Deutschstunde ist eine Rahmenerzählung, wobei in der Literatur unter Rahmenerzählung eine Erzählform gesehen wird, in der eine oder mehrere Erzählungen in eine umgebende Erzählung eingebettet sind . Die Handlung des Rahmens in Lenz` Roman spielt auf einer Insel in Hamburg, gelegen an der Elbe, genauer gesagt in einem Heim für schwer erziehbare Jugendliche, später in Hamburg selber und zwar in der Zeit von 1952 bis 1954. Die Binnenerzählung da ...

    mehr
  • Deutschstunde - zusammenbruch des nationalsozialismus und nachkriegszeit

    Die Handlung des Romans Deutschstunde hat als Hintergrund historisch wahre Begebenheiten und setzt verstärkt das Vorwissen des Lesers voraus. So wird der Verlauf des Zweiten Weltkrieges an kaum einer Stelle ausdrücklich geschildert, er spielt aber in das Geschehen des Romans hinein und ist deshalb für sein Verständnis wichtig. Siggis Geschichte beginnt im April 1943, ein Zeitpunkt, an dem sich im Kriegsgeschehen eine Wende zuungunsten Hitlers v ...

    mehr
  • Deutschstunde - erzählperspektive/-haltung

    Der Roman Deutschstunde ist in der Ich-Form geschrieben, der Leser erfährt über die einzelnen Vorgänge aus der Perspektive Siggis. In der Art der Ich- Erzählung gibt es bei Lenz eine eigentümliche Besonderheit, so betont Siggi nämlich immer wieder, wie er seine Geschichte aufbaut und sie dann letztendlich zusammensetzt. Es gibt dafür zahlreiche Beispiele, hier seien nur einige erwähnt: "Also.[...] Im Jahr dreiundvierzig, um mal so zu beginnen,.. ...

    mehr
  • Deutschstunde - sprache

    Da der Autor die Perspektive eines 21-jährigen gewählt hat, muss er auch in dessen Sprache schreiben. Aus diesem Grund werden sehr viele umgangssprachliche Wendungen benutzt, wie z.B. "linsen" für gucken oder Ausdrücke wie "scheißegal" oder "anquatschen" Hierzu gehören auch diejenigen Ausdrücke, die typisch für die Jugend ist, wie z.B. "leg einen Zahn zu" oder "zieh Leine" Auch das Stillmittel des Pars pro toto findet seine Anwendung , so n ...

    mehr
  • Jens ole jepsen

    Jens Ole Jepsen ist Polizeiposten in der Außenstelle Rugbüll, "der nördlichste Polizeiposten Schleswig-Holsteins" . Informationen zu seiner Herkunft und seiner Kindheit erhält der Leser erst im späteren Verlauf der Handlung, ab Seite 90. Anhand der Fotografien in Jepsens Büro wird der Leser in dessen Vergangenheit eingeweiht. Sein Vater war ein Fischhändler und hatte fünf Kinder, die Familie stammt aus einfachen Verhältnissen. Jepsen wird auf di ...

    mehr
  • Siggi jepsen

    Über Siggi erfahren wir im Grunde nur aus seiner Selbstdarstellung etwas über ihn. Doch auch die Diplomarbeit des angehenden Psychologen Mackenroth über Siggi ist bei dessen Charakterisierung hilfreich. In der Selbstdarstellung der Binnenerzählung ist Siggi neun Jahre alt. Er gerät in mehrfachen Konflikt, so soll er einerseits seinen Eltern gehorchen und gegen den Maler und seine Geschwister integrieren, doch diese stehen ihm näher als seine ei ...

    mehr
  • Max ludwig nansen

    Nansen, der Maler, ist zusammen mit Jepsen in Glüserup aufgewachsen und ist 8 Jahre älter als dieser. Als Jepsen noch ein Kind war, rettete Nansen ihn vor dem Ertrinken. Als junger Künstler lebte er zusammen mit seiner Frau Ditte in Armut, in der Romanhandlung allerdings führt er ein komfortables Leben, lebt mit Ditte und zwei Adoptivkindern in einem großen Haus auf Bleekenwarf. Nansen ist ein gesprächiger Zeitgenosse, oft diskutiert und zankt e ...

    mehr
  • Der begriff der "pflicht" und seine bedeutung im roman

    Der Roman will keine Definition des Begriffes "Pflicht" geben, sondern zeigt unterschiedliche Pflichtauffassungen und die damit verbundenen Verhaltensweisen. Wie schon zuvor angesprochen, wandelt sich die Freundschaft von Jens Ole Jepsen und Nansen durch deren unterschiedliche Auffassung von "Pflicht" in Feindschaft. Jepsen ist Polizist und damit Beamter, er ist an seine Pflicht gebunden und legt Wert auf die peinlich genaue Ausführung eines Bef ...

    mehr
  • Eigene meinung zum roman

    Ich habe den Roman freiwillig zum ersten Mal in der 9.Klasse gelesen und fand ihn langweilig und viel zu weitschweifig. Doch als ich ihn aufgrund meiner Facharbeit zum zweiten Mal lesen musste, habe ich meine Meinung geändert. Die Deutschstunde ist im Grunde einfach geschrieben, nicht schwer zu verstehen, die Idee, die hinter dem ganzen Geschehen steckt, ist sehr interessant und auch die Handlung selber ist spannend. Die Passagen, die ich früher ...

    mehr
  • "unstimmigkeiten unserer existenz durch irgendeine art von selbstüberforderung, die zur selbstentfremdung führt und schl

    So fasst Max Frisch selbst das Thema seines Romans "Stiller" zusammen. Dieser Satz ist relativ anspruchsvoll, verschachtelt und wirkt leicht überladen. Darum nun etwas ausführlicher, dass es etwas deutlicher wird. Der Mensch von heute steht vor dem Problem, in einer Massengesellschaft als Individuum zu überleben. Das Christentum kann ihm keinen Halt mehr geben. Wie findet der Mensch zu sich selbst? Philosophen, die in der Mitte unseres Jahrhunde ...

    mehr
  • Handlung - deutschvortrag

    Nach der Thematik möchte ich nun zur Handlung des Buches kommen. "Ich bin nicht Stiller!" Mit diesem Satz beginnt der Roman. Gleichzeitig wird hiermit deutlich, wie viel der Person an der Richtigkeit dieser Aussage liegt. Die Person beginnt mit Tagebuchaufzeichnungen nach einer Woche Haft in einem Zürcher Gefängnis. Die Person wird beim Grenzübertritt in die Schweiz festgenommen und verdächtigt, mit dem seit sieben Jahren verschollenen Bildhauer ...

    mehr
  • Deutschvortrag - interpretation

    Ich will versuchen euch nun die diversen Themen und Motive die in Stiller vorkommen zu deuten. Im Vordergrund steht dabei natürlich das Problem, mit der verleugneten Identität Stillers. Der Roman beginnt mit einem Verzweiflungsschrei: "Ich bin nicht Stiller!" und endet mit dem Satz "Stiller blieb in Glion und lebte allein." Dies zeigt einen Prozess der Veränderung und Verwandlung eines Menschen auf. Und dieser Prozess kommt in Gang, weil das ...

    mehr
  • Diary of lady macbeth

    June 19th 1059 I heard the good news. Macbeth was again successful and is now moving towards the castle of Macdonwald. That will be a hard battle but I hope Macbeth can defeat him. June 28th Mcdonwald is dead. Another victory for us. I'm proud of Macbeth and glad that nothing happened to him. July 5th I received a letter from Macbeth today. He will move on to the armies of the king of Norway and Scottish traitor. I hope that he will ...

    mehr
  • Johannes tauler

    Sein Leben Johannes Tauler (auch Taler, Taweler ) dessen Geburtsdatum unbekannt ist, ( man schätzt dass er zwischen 1300 und 1310 in Straßburg geboren wurde ) war ein deutscher Mystiker, der jetzt am Hauptportal der neuen Kirche in Straßburg begraben liegt. Er starb am 16.6.1361. Diese Datum ist auch Gedenktag der evangelischen Kirche. Sein Name bedeutet "Gott ist gnädig" und kommt aus dem hebräischen. Mit 14 trat der junge Tauler in ...

    mehr
  • Heinrich seuse

    Sein Leben Heinrich Seuse, dessen Name "Der reiche Schützer" bedeutet und aus dem althochdeutschen kommt, stammte aus dem Geschlecht der Ritter von Berg und war deutscher Mystiker und Mönch. Er wurde am 21. März 1295 irgendwo am Bodensee, vermutlich in Konstanz oder Überlingen geboren und starb mit 71 Jahren (1366) in Ulm. Ihm sind ebenfalls Gedenktage gewidmet und zwar am 23. (katholisch) und am 25. (evangelisch) Januar. Der junge Hein ...

    mehr

 
 

Zum selben thema
Präsentation
Buchvorstellung
Untertan
Tragödie
Film
Theater
Legende
Erörterung
Problematik
Inhaltsangabe
Sprache
Textinterpretation
Struktur
Zusammenfassung
Textanalyse
Interpretation
Novelle
Analyse
Literatur
Erlebnisbericht
Aufsatz
Inhaltsangabe
Literaturarbeit
Komödie
Leben & Werke
Vergleich
Charakterisierung
Argumentation
Hintergründe
Szenenanalyse
Inhaltszusammenfassung
Buch
Rezension
Buchbesprechung
Inhalt
Gedicht
Biographie
Autor
A-Z deutsch artikel:
A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z #

Andere
1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 34 35 36 37 38 39 40 41 42 43 44 45 46 47 48 49 50 51 52 53 54 55 56 57 58 59 60 61 62 63 64 65 66 67 68 69 70 71 72 73 74 75 76 77 78 79 80 81 82 83 84 85 86 87 88 89 90 91 92 93 94 95 96 97 98 99 100 101 102 103 104 105 106 107 108 109 110 111 112 113 114 115 116 117 118 119 120 121 122 123 124 125 126 127 128 129 130 131 132 133 134 135 136 137 138 139 140 141 142 143 144 145 146 147 148 149 150 151 152 153 154 155 156 157 158 159 160 161 162 163 164 165 166 167 168 169 170 171 172 173 174 175 176 177 178 179 180 181 182 183 184 185 186 187 188 189 190 191 192 193 194 195 196 197 198 199 200 201 202 203 204 205 206 207 208 209 210 211 212 213 214 215 216 217 218 219 220 221 222 223 224 225 226 227 228 229 230 231 232 233 234 235 236 237 238 239 240 241 242 243 244 245 246 247 248 249 250 251 252 253 254 255 256 257 258 259 260 261 262 263 264 265 266 267 268 269 270 271 272 273 274 275 276 277 278 279 280 281 282 283 284 285 286 287 288 289 290 291 292 293 294 295 296 297 298 299 300 301 302 303 304 305 306 307 308 309 310 311 312 313 314 315 316 317 318 319 320 321 322 323 324 325 326 327 328 329 330 331 332 333 334 335 336 337 338 339 340 341 342 343 344 345 346 347 348 349 350 351 352 353 354 355 356 357 358 359 360 361 362 363 364 365 366 367 368 369 370 371 372 373 374 375 376 377 378 379 380 381 382 383 384 385 386 387 388 389 390 391 392 393 394 395 396 397 398 399 400 401 402 403 404 405 406 407 408 409 410 411 412 413 414 415 416 417 418 419 420 421 422 423 424 425 426 427 428 429 430 431 432 433 434 435 436 437 438 439 440 441 442 443 444 445 446 447 448 449 450 451 452 453 454 455 456 457 458 459 460 461 462 463 464 465 466 467 468 469 470 471 472 473 474 475 476 477 478 479 480 481 482 483 484 485 486 487 488 489 490 491 492 493 494 495 496 497 498 499 500 501 502 503 504 505 506 507 508 509 510 511 512 513 514 515 516 517 518 519 520 521 522 523 524 525
 
 
 
Copyright © 2008 - 2014 : ARTIKEL32 | Alle rechte vorbehalten.
Vervielfältigung im Ganzen oder teilweise das Material auf dieser Website gegen das Urheberrecht und wird bestraft, nach dem Gesetz.