Startseite   |  Site map   |  A-Z artikel   |  Artikel einreichen   |   Kontakt   |  
   

  deutsch lektion (referat)    
 
 
Biologie
Themen der Chemie
Deutsch online artikel
Englisch / Englische
Franzosisch
Geographie
Geschichte
Informatik
Kunst
Mathematik / Studium
Musik
Philosophie
Physik
Recht
Sport
Sonstige artikel
Wirtschaft & Technik

 

Biographie


Impressum

deutsch artikel (Interpretation und charakterisierung)

Deutsch



Top 5 Kategorien für Deutsch Artikeln


Nehmen Sie einen link zu ihrem namen

Ich bin schwarz und ich bin stolz

Ihre persönlichen Nachrichten. Klicken Sie in Artikel einreichen auf „Artikel hinzufügen“ und wählen Sie dann das kategorien fur artikel.

mehr details

  • Wilhelm busch

    Wilhelm Busch war ein deutscher Schriftsteller, Zeichner und Maler. Er wurde am 15.4.1832 als Sohn des Kaufmannes Friedrich Wilhelm Busch in Wiedensahl (Niedersachsen) geboren und starb im Alter von 76 Jahren, am 9.1.1908 in Mechtshausen (Niedersachsen). Mit neun Jahren übersiedelte er zu einem Bruder seiner Mutter, Pastor Georg Kleine, nach Ebergötzen bei Göttingen, der ihm Privatunterricht erteilte und den 15jährigen schließlich auf der Polyt ...

    mehr
  • Die fromme helene,

    eine Bildergeschichte in siebzehn Kapiteln, 690 Versen und 180 Zeichnungen erschien 1872. In komischer un satirischer Weise, mit Anleihen aus der phantastischen Literatur, wenn etwa der Teufel mit der Sünderin in den Schlund der Hölle fährt, beschreibt sie in einer teils sehr grotesken Wirklichkeit die Geschichte eines lebenslustigen Mädchens bis zur totalen Entzauberung. Wie in den Comics der früheren Phase wird die Handlung in Bildern darge ...

    mehr
  • Der autor - hans theodor woldsen storm

    Hans Theodor Woldsen Storm wurde am 14. September 1817 in Husum als das älteste von dreizehn Kindern des Advokaten Johann Casimir Storm und seiner Gattin Lucie Woldsen geboren. Theodor verbrachte in der satten Bürgerlichkeit des väterlichen Hauses eine sorglose Jugend. Das elterliche Haus mit seinen weitläufigen Räumen, die Wirtschaftsgebäude und ein großer Garten der Urgroßmutter in der Husumerau waren zunächst die Welt, in der er manche still ...

    mehr
  • Das werk der schimmelreiter

    Einst reitet ein Mann von seinen Verwandten weg in die Stadt, um dort Geschäfte zu tätigen. Er reitet an einem nebeligen Nachmittag. Die Landschaft sieht grau und verschwommen aus. Sein Pferd trabt mit ihm einen Deich entlang. Plötzlich ist ihm als komme ihm ein Reiter entgegen, und wenig später vermeint er eine Gestalt mit glühenden Augen auf einem Pferd zu erkennen; aber weder Hufschlag noch Keuchen des Pferdes sind zu vernehmen. Noch ein z ...

    mehr
  • Der schimmelreiter interpretation

    In diesem Werk wird besonders gut auf den Aberglauben der Menschheit eingegangen. Der Aberglaube dichtet der Gestalt des Deichgrafen die Aura des Unheimlichen an und bringt sein Lebenswerk in Verbindung mit Teufelsspuk und Gespenterseherei. Der Haß schlägt Hauke offen entgegen, als er mit Gewalt den Aberglauben unterdrückt, daß \"etwas Lebendiges\" in den neuen Deich eingegraben werden müsse, damit er Bestand habe. Das Volk verknüpft sofort den ...

    mehr
  • Umberto ecos biografie -

    Umberto Eco wurde am 5. Januar 1932 in Alessandria, einer kleinen Stadt im Osten von Turin im Piemont, geboren. Da Ecos Grossvater, so sagt man, ein Findelkind gewesen sei, wurde ihm der Name Eco verliehen, was die Abkürzung von "ex caelis oblatus" ist, was soviel bedeutet wie "der vom Himmel Gespendete". Als der Zweite Weltkrieg ausbrach, zog sich Eco mit seiner Mutter Giovanna Biosio in die Berge des Piemonts zurück. Später studierte er auf ...

    mehr
  • Kurze inhaltszusammenfassung - der name der rose

    Der Roman "Der Name der Rose" spielt in einer mittelalterlichen benediktinischen Abtei irgendwo im nördlichen Piemont in Italien. Die Hauptfiguren sind William von Basterville, ein englischer Franziskaner, und dessen Gehilfe Adson von Melk, welche in die Abtei gesandt worden sind, um einen politischen Konvent zwischen der Delegation des Papstes und derjenigen des Kaisers vorzubereiten und zu leiten. Während ihres Aufenthaltes in der Abtei gescheh ...

    mehr
  • Der name der rose - zu untersuchende thematiken und aspekte

    In "Der Name der Rose" werden viele Mönche der Abtei beschrieben, gesehen mit den Augen Adsons. Anfangs scheinen ihre arbeiterischen und privaten Beziehungen noch recht undurchsichtig, zumal sie wegen den mysteriösen Todesfällen nicht freiwillig darüber mit William sprechen wollen. Aus Angst, sich auf irgendeine Art und Weise zu involvieren, erfährt William praktisch alles aus fremdem Mund. So stösst man auf einige interessante Aspekte, auf wel ...

    mehr
  • Der name der rose - wie sind die beziehungen und machtverhältnisse unter den mönchen?

    William kommt zusammen mit Adson, seinem Novizen, in die besagte Abtei, um die Gespräche zwischen der päpstlichen und der kaiserlichen Delegation vorzubereiten. Da sich jedoch kurz vor deren Ankunft ein mysteriöser Todesfall ereignet hat, wird William, berühmt durch seinen Scharfsinn und seine Menschlichkeit noch als Inquisitor, spontan vom Abt Pater Abbo beauftragt, sich der Aufklärung dieser Ereignisse zu widmen. Es wird ihm erlaubt, sich fre ...

    mehr
  • Hintergrundinformationen zu "der name der rose"

    In den späten 70'er Jahren etablierte sich Eco als ein bekannter Semiotiker, aber niemand erwartete eine solch rasante Karriere als Buchautor. Die Idee, "Der Name der Rose" zu schreiben, hat einen ganz einfachen Ursprung: "Mit dem Roman begann ich im März 1978, beflügelt durch den Drang, einen Mönch zu vergiften..." Zuerst wollte er diese Kriminalgeschichte in der heutigen Zeit erzählen. Doch aufgrund seines Interesses für das Mittelalter, kam ...

    mehr
  • Persönlicher kommentar zu "der name der rose"

    Viele von Ecos Bücher sind literarische Meisterwerke und Bestseller geworden. Sie enthalten zum Teil so viele Verweise auf andere Bücher und so viele geschichtliche Hintergrundinformationen, dass sich der Leser in diesem Dschungel fast nicht mehr zurecht findet. Sogar wenn der Inhalt manchmal beschränkt und unlogisch erscheint, obwohl das ganze Grundgerüst gut ausgearbeitet wurde, hat man das Bedürfnis, all die versteckten Anspielungen, Witze, Pa ...

    mehr
  • Interpretation eines poetischen textes

    Gliederung: A) Der griechische Mythos "Prometheus" als Grundlage für Goethes gleichnamige Hymne B) Interpretation von Goethes für die Epoche des Sturm und Drangs typischer Ode "Prometheus" und Vergleich des zugrundeliegenden Menschenbildes mit dem aus "Der Mensch" von Matthias Claudius 1 Auflehnen des Prometheus gegen Zeus aufgrund des Entdeckens seiner eigenen Stärke 1.1 Vergleich des Zeus mit dem absolutistischen Fürsten 1 ...

    mehr
  • Das verbreitete herrscherbild zu beginn der aufklärung

    Zu Beginn der Aufklärung versuchten die Herrscher der damaligen Zeit, die aufkommende Selbständigkeit der Bevölkerung mit allen Mitteln zu unterdrücken. Der klassische Absolutismus (Encarta, siehe Absolutismus) und die Monarchie waren als Herrschaftsform kaum zu verdrängen und die Oberschicht der damaligen Zeit kümmerte sich mehr um ihre eigene Existenz als um das Wohlergehen des unterdrückten Volkes. In dem dramatischen Gedicht "Nathan der Weise ...

    mehr
  • Literarische charakteristik

    1. Kurze Inhaltszusammenfassung des Märchens (Seite 1) 2. Charakteristik der Hauptpersonen und deren jeweilige Beziehung zur Königstochter (S.1-5) 2.1 Charakterzüge des Gelehrten (S.1-3) ...

    mehr
  • Inhalt und interpretation - hymnen an die nacht

    Novalis' Hymnen an die Nacht sind in sechs nummerierten Hymnen aufgeteilt. Sie sind aus der Sicht eines Ich-Erzählers formuliert, welcher über seine Gedanken spricht. Erste Hymne Zu Beginn der Ersten Hymne lobt und preist der Ich-Erzähler den Tag und die Freude, welche das Licht unter den Menschen verbreitet. Der Tag wird als eine Königin der irdischen Natur und des Genusses bezeichnet ". seine Gegenwart allein offenbart die Wunderherrlichkei ...

    mehr
  • Hymnen an die nacht - hintergrund zu novalis und der geliebten

    Philipp Friedrich Freiherr (1722-1801), der unter dem Pseudonym Novalis dichtete, verlobte sich im Alter von 22 Jahren mit der 13 jährigen Sophie von Kühn. Diese stirbt jedoch bereits drei Jahre später in Folge der unheilbaren Krankheit Erasmus. Der Verlust seiner Verlobten bestimmt fortan seine Dichtung und dadurch verstärkt sich Novalis Neigung zur Mystik. Im Alter von 78 Jahren befällt auch Novalis eine unheilbare Krankheit. In diesem letzten ...

    mehr
  • Hymnen an die nacht - formale interpretation

    Die Hymne ist unterschiedlich gegliedert. Der Hauptteil wird in einer Versart geschrieben, welche typisch der Hymne, weder Reime noch Strophen besitzt. Dies ändert sich zum ersten Mal auf Seite 130, wo die gesamte dritte Hymne als Text formuliert ist. In dieser Hymne handelt es um die Erzählung, wie Novalis zum Erkenntnis der Nachtbegeisterung kam. Gleich im darauf folgenden Teil, dem Beginn der vierten Hymne befindet sich zum nächsten Mal eine ...

    mehr
  • Deutsche literatur im mittelalter

    Noch im 9. Jahrhundert bestand "Deutschland" aus mehreren Gebieten, die sich zusam- mengeschlossen hatten. So kam es, daß es auch keine Amtssprache gab, sondern je nach Region verschiedene Dialekte gesprochen wurden. Die Sprache der Gebildeten, Geistlichen und Adligen war auch zu dieser Zeit das Lateinische. Vier Dialekte sind auch in vielen aus dieser Zeit überlieferten Schriftstücken wieder zu erkennen: das Fränkische, das Alemannische, d ...

    mehr
  • Typische gattungen der lyrik im hohen mittelalter:

    Lied: mehrere dreigeteilte Strophen: je zwei Stollen und Abgesang. Inhalt: Minnedichtung; Arten des Liedes: Liebesmonolog - Liebesbotschaft - Wechsel (Dialog zwischen Mann und Frau) - Tagelied (Trennung der Liebenden nach gemeinsam verbrachter Nacht.) Spruch (Sangspruch): Einzelstrophen. Inhalt: didaktisch, polemisch. Ursprünglich nicht höfische Gattung, Spruchdichter waren Berufsdichter, Fahrende. Leich: ungleiche Versgruppen, form ...

    mehr
  • Die wichtigsten dichter des hohen mittelalters:

    -Gottfried von Straßburg: kein Adliger, im städtischen Dienst oder als Geistlicher in Straßburg tätig gewesen. -Hartmann von Aue: geb. 1168, Ministeriale der Herren von Aue, Besuch einer Klosterschule, umstrittene Datierungen, gest. 1210. Katharina Fink (Deutsche Literatur im Mittelalter) -Heinrich von Veldeke: Mitte 12. Jh. bis Anfang 13. Jh., Gelehrter und Ministeriale der Herren von Lohe bei Maastricht. Wichtigstes Werk: Eneid ...

    mehr

 
 

Zum selben thema
Präsentation
Buchvorstellung
Untertan
Tragödie
Film
Theater
Legende
Erörterung
Problematik
Inhaltsangabe
Sprache
Textinterpretation
Struktur
Zusammenfassung
Textanalyse
Interpretation
Novelle
Analyse
Literatur
Erlebnisbericht
Aufsatz
Inhaltsangabe
Literaturarbeit
Komödie
Leben & Werke
Vergleich
Charakterisierung
Argumentation
Hintergründe
Szenenanalyse
Inhaltszusammenfassung
Buch
Rezension
Buchbesprechung
Inhalt
Gedicht
Biographie
Autor
A-Z deutsch artikel:
A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z #

Andere
1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 34 35 36 37 38 39 40 41 42 43 44 45 46 47 48 49 50 51 52 53 54 55 56 57 58 59 60 61 62 63 64 65 66 67 68 69 70 71 72 73 74 75 76 77 78 79 80 81 82 83 84 85 86 87 88 89 90 91 92 93 94 95 96 97 98 99 100 101 102 103 104 105 106 107 108 109 110 111 112 113 114 115 116 117 118 119 120 121 122 123 124 125 126 127 128 129 130 131 132 133 134 135 136 137 138 139 140 141 142 143 144 145 146 147 148 149 150 151 152 153 154 155 156 157 158 159 160 161 162 163 164 165 166 167 168 169 170 171 172 173 174 175 176 177 178 179 180 181 182 183 184 185 186 187 188 189 190 191 192 193 194 195 196 197 198 199 200 201 202 203 204 205 206 207 208 209 210 211 212 213 214 215 216 217 218 219 220 221 222 223 224 225 226 227 228 229 230 231 232 233 234 235 236 237 238 239 240 241 242 243 244 245 246 247 248 249 250 251 252 253 254 255 256 257 258 259 260 261 262 263 264 265 266 267 268 269 270 271 272 273 274 275 276 277 278 279 280 281 282 283 284 285 286 287 288 289 290 291 292 293 294 295 296 297 298 299 300 301 302 303 304 305 306 307 308 309 310 311 312 313 314 315 316 317 318 319 320 321 322 323 324 325 326 327 328 329 330 331 332 333 334 335 336 337 338 339 340 341 342 343 344 345 346 347 348 349 350 351 352 353 354 355 356 357 358 359 360 361 362 363 364 365 366 367 368 369 370 371 372 373 374 375 376 377 378 379 380 381 382 383 384 385 386 387 388 389 390 391 392 393 394 395 396 397 398 399 400 401 402 403 404 405 406 407 408 409 410 411 412 413 414 415 416 417 418 419 420 421 422 423 424 425 426 427 428 429 430 431 432 433 434 435 436 437 438 439 440 441 442 443 444 445 446 447 448 449 450 451 452 453 454 455 456 457 458 459 460 461 462 463 464 465 466 467 468 469 470 471 472 473 474 475 476 477 478 479 480 481 482 483 484 485 486 487 488 489 490 491 492 493 494 495 496 497 498 499 500 501 502 503 504 505 506 507 508 509 510 511 512 513 514 515 516 517 518 519 520 521 522 523 524 525
 
 
 
Copyright © 2008 - 2014 : ARTIKEL32 | Alle rechte vorbehalten.
Vervielfältigung im Ganzen oder teilweise das Material auf dieser Website gegen das Urheberrecht und wird bestraft, nach dem Gesetz.